Düren - Nächtliche Unwetter toben: Dachstuhl in Brand

Nächtliche Unwetter toben: Dachstuhl in Brand

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Blitz Unwetter Gewitter
Dreimal schlug in der Nacht der Blitz ein und verursachte Brände. Foto: dpa

Düren. Gleich mehrere Male schlug in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch der Blitz in der Region ein und richtete dabei schwere Schäden an. Grünanlagen und sogar ein Dachstuhl wurden dabei in Brand gesetzt.

Laut Auskunft der Polizei Düren erlebten den Höhepunkt der nächtlichen Gewitter am Mittwoch zwischen 01:00 Uhr und 03:00 Uhr die Regionen Langerwehe, Düren, Nörvenich und Jülich.

Besonders hart traf es dabei einen 29-jährigen Hausbewohner aus Düren. Nach einem Blitzeinschlag in den Dachstuhl des Mehrfamilienhauses in der Pfennigsweide, geriet dieser in Brand. Zwar versuchte der junge Mann das Feuer zunächst selbst unter Kontrolle zu bringen, am Ende musste aber die Feuerwehr eingreifen und den Brand löschen.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt und die Mieter konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Der bei den Blitzeinschlägen entstandene Sachschaden wird insgesamt auf 25.000 Euro geschätzt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert