Nach Beutezug auf dem Friedhof: Geschädigte gesucht

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
metallklaubu
Meist kommen sie in der Dämmerung oder nachts: Diebe, denen ein paar Euro mehr bedeuten als die Achtung der Totenruhe. Archiv-Foto: Thomas Vogel

Düren-Birkesdorf. Nach einem Serien-Klau auf dem Birkesdorfer Friedhof sucht die Polizei Geschädigte. Demnach stahlen Diebe in den Nächten vor dem 21. Januar 2013 reihenweise Grabschmuck an der Matthias-Claudius-Straße/Weidenpesch - vor allem Gegenstände aus Bronze oder Messing. Einen Teil der Beute ließen die Diebe jedoch zurück.

Die Polizei stellte 15 Bronzekreuze und eine Rundschale sicher. Nicht alle Gegenstände konnten die Beamten den Pflegern der Gräber aushändigen.

Wer auf dem Birkesdorfer Friedhof den Verlust von Grabschmuck bemerkt, kann sich melden beim sachbearbeitenden Kriminalkommissariat unter Tel. 02421 949-8516.

Die Polizei bittet zudem Anwohner von Friedhöfen um Mithilfe. Sollten diese vor allem nachts Verdächtiges auf dem Friedhof bemerken, wird sofort um eine Mitteilung an den Notruf 110 gebeten. Anwohner bittet die Polizei um erhöhte Aufmerksamkeit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert