Düren - Mutmaßlicher Drogenhändler verrät sich bei der Polizei

Mutmaßlicher Drogenhändler verrät sich bei der Polizei

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Ein mutmaßlicher Drogenhändler hat sich jetzt wohl selbst verraten. Polizisten wollten den 37-Jährigen, der sich ohne festen Wohnsitz in Düren aufhält, kontrollieren. Der Mann, der mit einem Fahrrad auf der Rurstraße fuhr, war davon so verunsichert, dass er beinahe stürzte. Und seine Verunsicherung hatte offenbar auch einen Grund.

Als die Polizisten den Mann am Dienstag gegen 14.30 Uhr kontollierten, wurde er zunehmend unruhiger und versuchte schließlich durch einen plötzlichen Sprint den Beamten zu entkommen.

Die Polizisten nahmen direkt die Verfolgung auf und beobachteten, wie der Flüchtige mehrere Tütchen mit Marihuana und eine Menge von mehr als 20 Gramm an Heroin auf ein Grundstück einer Kleingartenkolonie warf.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache gebracht, das Rauschgift wurde beschlagnahmt. Die Polizei hat den Verdacht, auch, weil sie mehrere hundert Euro Bargeld bei dem Mann fand, dass der 37-Jährige illegal mit Drogen handelt.

Kurze Zeit später fiel den Polizisten eine Frau auf, die sich an jenem Grundstück in der Gartenkolonie aufhielt, an dem der Beschuldigte versucht hatte, die Drogen zu entsorgen.

Da auch die 33-jährige Dürenerin in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgefallen war und ebenfalls eine beachtliche Menge Bargeld mit sich führte, wurde sie als mögliche Mittäterin des 37-Jährigen auch vorläufig festgenommen.

Während die 33-Jährige am Mittwochvormittag wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen wurde, wird bei dem 37-Jährigen geprüft, ob bei ihm Haftgründe vorliegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert