Mit Messern bewaffnete Jugendliche erbeuten 20 Euro

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren. Zwei mit Messern bewaffnete Jugendliche haben am Sonntagabend zwei junge Dürener in einer Parkanlage zur Herausgabe von 20 Euro genötigt.

Tatort ist der Theodor-Heuss-Park in der Nähe der alten Stadthalle. Bereits gegen 17.30 Uhr wurden die beiden 14 Jahre alten Geschädigten durch zwei ihnen nicht bekannte Jugendliche angesprochen und gefragt, ob sie ihnen Geld für den Bus herausgeben könnten. Nach diesem Gespräch entfernten sich die Unbekannten zunächst.

Doch nur eine halbe Stunde später traten die beiden erneut an die 14-Jährigen heran. Dieses Mal bedrohten sie die Geschädigten jeweils mit einem vorgehaltenen Messer und forderten die Herausgabe von Geld. Nachdem sie einen 20-Euro-Schein erbeutet hatten, verließen die Täter die Parkanlage und wurden später von den Geschädigten noch einmal in der Josef-Schregel-Straße gesehen.

Die Polizei erhielt erst später Kenntnis von diesem Vorfall, nachdem die 14-Jährigen ihren Eltern davon berichtet hatten. Die Täter sind geschätzte 16 bis 17 Jahre alt und 170 bis 175 cm groß. Beide hatten mit Gel frisierte schwarze Haare, einer der Räuber trug eine Brille. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei an die Einsatzleitstelle in Düren unter Telefon 02421/949-2425.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert