Mit dem Kulturrucksack gibt es keine Langeweile

Letzte Aktualisierung:
Ferien
Das Programm „Kulturrucksack NRW“ beugt Langeweile in den Ferien, mit vielen Freizeitangeboten, vor. Foto: dpa

Düren. Langeweile in den Ferien? Das muss nicht sein: Zum zweiten Mal bietet die Stadt Düren Kindern und Jugendlichen zwischen zehn und 14 Jahren Aktionen im Rahmen des Programms „Kulturrucksack NRW“ an. In fünf Einrichtungen in der Kreisstadt ist zwischen Montag, 4. August, und Sonntag, 17. August jede Menge los!

Im „Multikulti“, dem Jugendzentrum der Evangelischen Gemeinde im Haus der Stadt können junge Dürener ab dem 4. August ein Hörspiel aufnehmen oder einen Breakdance-Workshop besuchen. Ansprechpartnerin ist Frau Horn, Telefon 02421/41635 oder E-Mail: multikulti-dn@online.de

In der Stadtbücherei steht dieses Jahr alles im Zeichen der Bildung: Zwei Zeichenkurse für Mangakunst werden am 4. und am 11. August angeboten. Die Teilnehmer können lernen wie man die witzigen Zeichnungen aus „Gregs Tagebuch“ macht (5. August) oder ab dem 12. August an einem Fotografiekurs teilnehmen. Ansprechpartnerin ist Alexandra Oidtmann, Telefon 02421/251361 oder E-Mail: a.oidtmann@dueren.de.

Im Leopold-Hoesch-Museum und im Papiermuseum findet ab Dienstag, 12. August, ein neuer Workshop statt. Letztes Jahr wurde eine riesige Leinwand bemalt und aufgestellt. Sie nahm fast den ganzen Raum der Werkloge ein. Dieses Jahr wird es hell: Die Teilnehmer bauen eine Lichtinstallation. Ansprechpartnerin für dieses Angebot ist Eva Struckmeier, Telefon 02421/252593 oder E-Mail: e.struckmeier@dueren.de.

Workshops in der Musikschule

Für Tanzwütige und Singer-/Songwriter bietet sich ein Besuch in der Musikschule an. Ab Mittwoch, 13. August, treffen sich dort Hip-Hopper zum Workshop, und wer immer schon mal den Takt vorgeben wollte, besucht den Workshop „Schlagzeug und Percussion“. Ansprechpartnerin ist Andrea Nolte, Telefon 02421/252573 oder E-Mail: a.nolte@dueren.de.

Angebote unter freiem Himmel

Wer die beiden Ferienwoche nicht in geschlossenen Räumen verbringen will, geht einfach zum Abenteuerspielplatz. Dort werden verschiedene Kurse angeboten: Eine Malerei-Performance (5. August), ein Workshop Töpfern (6. August), ein Mangazeichenkurs (8. August) und ein Erzähltheater (12. August) – bei schönem Wetter unter freiem Himmel. Ansprechpartnerin ist Sabine Wagner, Telefon 02421/9946985 oder E-Mail: spielpaedagogischer-dienst@dueren.de.

Alle Angebote sind kostenlos, um Voranmeldung wird gebeten. Am Sonntag, 17. August, treffen sich alle Teilnehmer zum großen Abschlussfest im „Multikulti“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert