Whatsapp Freisteller

Merzenich: Ohlemeyer als CDU-Chef bestätigt

Letzte Aktualisierung:

Merzenich. Nach den heftigen Problemen im CDU-Ortsverband Merzenich in der Vergangenheit verlief die Mitgliederversammlung außerordentlich ruhig.

Vorsitzender Bernd Ohlemeyer dankte dem Vorstand für die geleistete Parteiarbeit. Der Gemeindeverbandsvorsitzende Günter Schmitz präzisierte das Engagement, welches er in seiner Amtszeit hat erleben „dürfen”.

Er führte stellvertretend den guten Wahlkampf zu den Europa- und Landtagswahlen, die traditionellen Aktionen zum Muttertag und zu Ostern, den Kindertrödelmarkt und die Jahresabschlussfeier an. Die Tatsache, dass sich die CDU in Merzenich einem Erneuerungsprozess unterzieht, viele Mitglieder die ersten Erfahrungen in der Parteiarbeit gesammelt haben und alles einem natürlichen und kontinuierlichen Verbesserungsprozess unterliegt, zeige den guten Weg, der eingeschlagen worden sei.

Bei den anschließenden Wahlen wurde Bernd Ohlemeyer mit nur zwei Nein-Stimmen, der zweite Vorsitzende Peter Strauch mit einer Nein-Stimme und einer Enthaltung und der Schriftführer Uwe Hensch gar einstimmig im Amt bestätigt.

Die Beisitzer Dirk Becker, Kerstin Büttgen, Marc Diening, Georg Gehlhausen, Kai Olaf Heinrichs, Carsten Kley, Wolfgang Mohren, Günter Schmitz, Franz Knoch, Elke Mehl, Georg Mirau und Stefan Claßen komplettieren den neuen Vorstand des CDU-Ortsverbandes Merzenich.

Der Vorstand berichtete über einige Ziele, die teilweise schon länger verfolgt werden wie die Errichtung eines Bürgerwaldes als Ausgleich für den Bürgewald, der im Zuge des Tagebaues weichen soll oder die Ortskernentwicklung im Bereich Lindenplatz.

Weiterhin steht die Förderung der Vereine, die mit ihrer Jugendarbeit einen viel zu oft unterschätzten Beitrag zum Gemeinwohl leisten, im Mittelpunkt. Ebenso auf der Tagesordnung steht eine Städtepartnerschaft mit Bad Gastein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert