Mehr als 43 Mio. Euro für die Stadt Düren

Von: inla
Letzte Aktualisierung:

Düren. Erneut ein warmer Geldregen für die Kommunen. NRW-Innenminister Ingo Wolf geht gar soweit, von einem „neuen Allzeithoch” zu sprechen.

Gemeint ist Geld, dass die Städte und Gemeinden als so genannten Schlüsselzuweisungen erhalten: 7,9 Milliarden Euro insgesamt.

Nach Düren etwa fließen 2009 mehr als 43,7 Millionen Euro. Diese Schlüsselzuweisungen indes gibt es im Unterschied zu den Summen aus dem Konjunkturpaket jedes Jahr.

Wie viel die einzelnen Rathäuser erhalten, hängt von der eigenen Finanzkraft, in der Regel von den eigenen Steuereinnahmen ab. Für 2009 hat Düren mit 42,25 Mio. gerechnet, nun werden es etwa 1,5 mehr.

Das Geld kann einerseits frei investiert werden, andererseits fließt es in die Schul- oder Sportpauschale.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert