Düren - Markus Kaufer grillt sich zur deutschen Vize-Meisterschaft

Whatsapp Freisteller

Markus Kaufer grillt sich zur deutschen Vize-Meisterschaft

Von: oha
Letzte Aktualisierung:
Markus Kaufer (rechts) aus Dü
Markus Kaufer (rechts) aus Düren und sein Team wurden beim Bundeswettkampf der Grill-Experten Zweiter.

Düren. Er schwitzte, grillte und brutzelte, was der Grill-Rost hergab - am Ende reichte es aber leider nur für Platz 2. Als Mitglied der sechsköpfigen Männer-Nationalmannschaft grillte Markus Kaufer (33) aus Düren im Finale des bundesweiten Wettkampfs „Grill-Giganten 2012” gegen ein Team der Frauen.

Aber während im letzten Jahr die Männer den Kampf der Geschlechter noch für sich entscheiden konnten, mussten sie sich an diesem Wochenende trotz vollen Einsatzes und Siegeswillens geschlagen geben.

„Herr Kaufer war wirklich gut vorbereitet und hat mit seinem Team ein leckeres Gericht zubereitet. Doch die Frauen waren in diesem Jahr einfach besser”, kommentierte Sternekoch und Jurymitglied Manfred Lang (49) am Ende die Leistung des 33-jährigen Controllers aus Düren und seines sechsköpfigen Teams. Damit konnten die Frauen eine der letzten Männer-Bastionen für sich erobern und zeigten den Männern, wo der Grillrost hängt.

„Am Ende gaben nur Kleinigkeiten den Ausschlag”, kommentierte Markus Kaufer am Montag gegenüber den „DN” den Ausgang des Wettbewerbs. Etwa bei der Vorspeise, als der Jury beim Bratwurst-Wrap mit Ananas und Rucola etwas zu wenig Honig-Senf-Dillsoße beigegeben worden war.

Als Hauptgericht servierten die Herren Lardo-Steak vom Rind, gefüllte Jalapenos (Chili-Schoten) und gegrillte Kartoffelscheiben mit Chiopotle-Sauce. Bei den Chili-Schoten musste sogar die Jury erst einmal tief Luft holen. Besonders gut an kam der Nachtisch der Männer aus Pfirsich-Tarte vom Grill und lila Curry-Mascarpone-Nuss-Creme.

Markus Kaufer hatte sich zuvor schon in einem packenden Halbfinale in Köln für das National-Team der Männer qualifiziert. Womöglich werde er im kommenden Jahr mit einer neuen Mannschaft wieder bei einem Wettbewerb antreten, so der grillende Vize-Meister. Bis dahin werden seine Bekannten wohl weiter neue Kreationen vom Grill testen dürfen.

Und die Saison ist für den Vize-Meister längst nicht beendet. Kaufer: „Ich grille eigentlich ganzjährig. Bei uns gibt es auch die Weihnachtspute frisch vom Grill.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert