Lieder von Wham bis zu Puccini in der Lendersdorfer Pfarrkirche

Letzte Aktualisierung:
9147959.jpg
Mehr als 70 Musiker – darunter auch sehr junge – erfreuten in der Lendersdorfer Pfarrkirche die Konzertbesucher.

Lendersdorf. Gleich zu Beginn des Kirchenkonzerts in der Pfarrkirche St. Michael Lendersdorf wurden die Zuhörer durch das Jugendorchester mit Lebkuchen und Glühwein begrüßt und aufgefordert, gemeinschaftlich Weihnachtslieder zu singen, was dem Orchester wie auch seinen Gästen viel Freude bereitete und auf den gemeinsamen Abend einstimmte.

Eröffnet wurde das Konzert durch den Auftritt der „Youngster“ des Orchesters. Sieben Kinder, welche zum Teil erst seit zwei Monaten an einem Blasin-strument ausgebildet werden, erhielten hier die erste Gelegenheit, ihr erworbenes Können unter Beweis zu stellen, was sie auch tatkräftig taten. Dies wurde wiederum mit reichlichem Applaus belohnt.

Weiter ging es in der Programmfolge mit dem Jugendorchester. Zuerst wurden die Zuhörer mit einem weitem Spektrum aus Volksliedern, Gospels und bekannten Werken wie „In der Halle des Berglöwens“ von Edvard Grieg unterhalten. Dann spielte das Jugendorchester sehr zur Freude der jüngsten Zuhörer das wohl allen bekannten Stück „In der Weihnachtsbäckerei“ von Rolf Zuckowski, wobei einige junge Zuhörer spontan einstimmten und begeistert mitsangen.

Mit dem gemeinsam vorgetragenen Werk „Prince of Denmarks March“ von Philip Sparke übergab das Jugendorchester den Taktstock an die „Oldies“. Diese füllten den musikalischen Rahmen weiter aus und spielten neben weihnachtlichen Klängen Werke von Puccini und Gustav Holst. Zum krönenden Abschluss wurde das legendäre „Last Christmas“ von Wham durch beide Orchesterformationen gemeinsam zum Besten gegeben. Die Zuhörer belohnten diese Programmvielfalt mit anhaltendem Applaus, wofür sich die rund 70 Musiker mit einer Zugabe bedankten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert