Langerweher Chor „Joy of Gospel” singt in der Marienkirche

Letzte Aktualisierung:
Der Langerweher Gospel-Chor „
Der Langerweher Gospel-Chor „Joy of Gospel” bestreitet ein Benefizkonzert zu Gunsten der Hospizbewegung in der Dürener Marienkirche.

Langerwehe. Der Langerweher Gospelchor „Joy of Gospel” gibt am Freitag, 26. Oktober, ein Gospelkonzert zu Gunsten der Hospizbewegung Düren-Jülich in der Marienkirche am Hoeschplatz in Düren. Beginn des Konzertes ist um 19 Uhr.

Der Chor hat sich in den acht Jahren seines Bestehens über die Region hinaus einen Namen gemacht und neben seinen stets gut besuchten Jahreskonzerten in den Kirchen von Langerwehe mit großem Erfolg Konzerte unter anderem auf Burg Nideggen sowie in Aachen, Köln und Maastricht gegeben. Darüber hinaus veranstaltet er das schon zur Tradition gewordene Open-Air-Gospelfestival im Töpfereimuseum Langerwehe.

Mit der New Yorkerin Onita Boone bekam der Chor Mitte vergangenen Jahres eine neue Stilrichtung hin zu Black Gospel, der ursprünglichen Form amerikanischer Gospelmusik. Diese Entwicklung haben Darnita und Kirk Rogers, die den ambitionierten Langerweher Chor seit März leiten, fortgeführt. Die beiden Vollblutmusiker aus Georgia in den USA verlangen mit ihrer eigenen temperamentvollen Interpretation von Gospel dem Chor viel ab, vermitteln dabei aber stets das Gefühl, dass diese Musik Freude macht.

50 Sängerinnen und Sänger

Das Repertoire der stimmgewaltigen Formation von rund 50 Sängerinnen und Sänger umfasst die ganze Facette dieser Musik. Mit einer Mischung aus getragenen Rhythmen, mitreißenden Stücken und ausdrucksstarken Soli begeistert „Joy of Gospel” immer wieder sein Publikum und überträgt die Begeisterung und die Faszination schnell auf die Zuhörer. Musik, die ins Blut geht und die Seele streichelt, erwartet die Besucher des Konzertes in der Marienkirche. Klar, dass Freunde anspruchsvoller Gospelmusik voll auf ihre Kosten kommen werden. Der Eintritt zu dem Konzert in Düren ist frei, Spenden zu Gunsten der Hospizbewegung sind herzlich willkommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert