Lachsalven gepaart mit anrührender Komik: Sascha Grammel in Düren

Von: Bruno Elberfeld
Letzte Aktualisierung:
6095174.jpg
Mit Schildkrötendame Josie führte Sascha Grammel ein anrührendes Gespräch über Freundschaft, Liebe und Heirat. Foto: bel

Düren. Schon an den Autokennzeichen auf dem Parkplatz an der Nippesstraße war zu erkennen, dass in der Arena eine Show auf dem Programm stand, die Fans nicht nur aus Stadt und Kreis Düren angelockt hatte, sondern auch aus benachbarten Kreisen. So mancher hatte sich sogar Hunderte von Kilometern ins Auto gesetzt, um an diesem Samstagabend mit dabei zu sein.

Der Parkplatz war zum Bersten voll, und auch die Arena war bis auf wenige Plätze ausverkauft. Auf der Bühne agierte ein blonder junger Mann, Typ Schwiegersohn, der Jung und Alt in den Stuhlreihen begeisterte: Sascha Grammel, vielen bekannt durch Shows im Fernsehen.

Seinen Bekanntheitsgrad testete der blonde Mann gleich zu Beginn seines Auftritts. „Wer hat mich schon mal gesehen?“, fragte er das Publikum. Das Zählen war unmöglich, denn nur wenige Arme blieben unten. Der Comedian lud seine Fans dann ein in sein Reich, erklärte die bunten Kulissen und zeigte, wo seine Puppenfreunde wohnen, darunter Adler-Fasan Frederic Freiherr von Furchenstumpf, Schildkrötendame Josie und Ernährungswissenschaftler Professor Dr. Peter Hacke.

Die Puppenfamilie, verkündete Grammel, habe Zuwachs bekommen in Person des Handelsvertreters Herr Schröder und seiner Ursula, der Strumpfsocke „Außer Rüdiger“ und vieler türkisfarbener und sehr talentierter Show-Hühner.

Erschien Grammel mit einer Puppe auf der Bühne, konnte man durchaus erkennen, dass die Figuren mindestens genauso bekannt und beliebt sind wie der Mann, der ihnen seine Stimme leiht.

Der Comedian hat sich für seine neue Show zwei Ziele gesetzt, die er in der Arena des Kreises Düren vollkommen erreichte: Wie immer – wollte er sein Publikum zum Lachen bringen. Zusätzlich verschaffte sich ein anderer Gedanke Platz. Sascha Grammel gelang es, im Gespräch mit seinen „Freunden“ die über 2000 Menschen anzurühren.

Schildkrötendame Josie hatte sich zum Beispiel als Braut herausgeputzt. Sie wollte heiraten, verwechselte aber diesen ernsten Vorgang mit Bungeespringen. Grammel versuchte, ihr das Heiraten zu erklären, nannte ihr die Voraussetzungen für einen solchen Schritt, brachte Begriffe wie Vertrauen, Verantwortung und Treue ins Spiel. Josie wollte dann spontan ihren Herrn und Meister ehelichen, war dann aber sehr traurig, dass das unmöglich ist. Mit ihr traurig waren viele Gäste.

Außergewöhnlich für die Zuschauer war an diesem Abend, dass RTL in der Arena Aufnahmen für einen Einspieler mit Grammel und Frederic Freiherr von Furchenstumpf für eine Sendung aufzeichnete. Für die insgesamt sechs benötigten Minuten wurde lange und wiederholt gefilmt. Grammel wurde immer wieder von der Maske abgetupft, bevor der Streifen zur weiteren Bearbeitung endlich im Kasten war.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert