Radarfallen Blitzen Freisteller

„Kulturolympiade“ als Beitrag zur Integration

Letzte Aktualisierung:

Düren. In der Arena Kreis Düren, Nippesstraße, geht am Sonntag, 24. Februar, das Regionalfinale für den Raum Köln/Aachen der „Deutsch-Türkischen Kulturolympiade“ über die Bühne. Die Veranstaltung beginnt um 13 Uhr und dauert bis gegen 18 Uhr.

„Integration ist ein viel diskutiertes Thema, gerade in Deutschland. Die Deutsch-Türkische Kulturolympiade leistet einen Beitrag dafür, Integration im Alltag zu leben“, heißt es in der Einladung. Organisiert wird die Veranstaltung in Düren vom Ideal Bildungsverein.

Bei diesem zweisprachigen, bundesweiten Kultur- und Sprachwettbewerb stehen Kennenlernen und der Austausch zwischen den Kulturen im Vordergrund. Die „Kulturolympiade“ ist zugleich ein Fest, bei dem es darum geht, gemeinsam Spaß zu haben und Freude an kultureller Vielfalt zu vermitteln.

Bei der „Deutsch-Türkischen Kulturolympiade“ treten deutsche Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund, sowie türkische Kinder in verschiedenen Disziplinen an und befassen sich mit der jeweils anderen Kultur. Insgesamt gibt es 18 Kategorien von Gesang und Poesie über Tanz und Folklore bis hin zu Theater.

Erol Gündüz, stellvertretender Vorsitzender des Ideal Bildungsvereins: „Gerade mit dem diesjährigen Motto ,Wir sind alle eins‘ möchten wir zeigen, dass wir alle gemeinsam zu Deutschland gehören, gemeinsam stark sind. Menschen aus unterschiedlichen Nationen und Kulturkreisen sind eine Bereicherung für uns alle. Ohne Vorurteile gegen Herkunft, Religion, Hautfarbe und Kultur stehen wir für ein friedliches und harmonisches Miteinander in Deutschland.“

Die Siegerinnen und Sieger der bundesweit insgesamt 13 Regionalfinalentscheidungen ziehen ins Halbfinale ein, das am Sonntag 10. März in Herne stattfindet. Die „Kulturolympiade“ findet schon zum dritten Mal statt. Zur Abschlussveranstaltung kamen 2012 bereits mehr als 8000 Zuschauer in die Frankfurter Messehalle.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert