Nideggen - Künstlerische Positionen zum Superwahljahr

Künstlerische Positionen zum Superwahljahr

Von: avl
Letzte Aktualisierung:
avl nideggen
Bei der Ausstellungseröffnung zeigten die 13 Künstler nicht nur hervorragende Kunst, sondern auch gute Laune. Foto: Van Londen

Nideggen. «Kritisch-Politisches» heißt die erste Ausstellung 2009 im Dürener Tor in Nideggen. «In dieser Ausstellung beziehen 13 Künstler und Künstlerinnen mit ihren Arbeiten zum diesjährigen Wahlmarathon Stellung», begrüßte die Präsidentin des Europäischen Zentralverbandes für Bildende Künstler und Literaten (EZBKL), Gabriele C. Berndt, die vielen anwesenden Künstler und Gäste.

Peter Esser, Vorsitzender des KunstMuseumsVerein Nideggen, führte mit humorvollen Sichtweisen und Hintergründigem in das Thema ein.

Vielseitig und ausgesprochen sehenswert sind die vielen unterschiedlichen Kunstbeiträge, die alle zusammen einen gelungenen Überblick zur aktuellen gesellschaftlichen und politischen Lage im Lande differenziert verdeutlichen.

Zu den Künstlerinnen und Künstlern gehören: Ivo Didovic (Gemälde in Acryl auf Leinwand), George Pavel (Bronze, Wachsausschmelzverfahren), Zita Ring-Pavel (Collage, Acryl auf Leinwand), Eveline Markstein (Keramik, Gips, Gummibärchen und Kernseife), Dirk und Marianne Kerver (Zusammenarbeit - Skulptur, Acryl auf Zementmörtelmischung), Karin Dörre (achtteiliges Gemäldesystem), Uta Majmudar (4 Glas und Edelstahllitze), Dagmar Schulze-Oben (Acryl, Tusche auf Karton), Rolf Simmerer (Mischtechnik auf Leinwand), Ralf Schmidt (Glasuren auf Bütten), Nadja Zirkes (Mischtechnik) und Philipp Hossfeld (Skulptur, Rasierklingen auf/in Plexiglas).

Die Gitarristin Rea-Marina Rick, Mitglied des Jugend-Gitarrenorchesters des Landes NRW, rundete die exquisite Ausstellungseröffnung mit ihren hervorragenden Musikbeiträgen trefflich ab.

Die Ausstellung „Kritisch-Politisches” ist noch bis zur Finissage am Sonntag, 8. Februar im Dürener Tor in Nideggen zu besichtigen.

Jeweils samstags, sonntags und donnerstags, sind die Öffnungszeiten von 14 bis 18 Uhr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert