Künstler malt mit Hochdruckreiniger auf Silo-Wand

Letzte Aktualisierung:
5866578.jpg
k Foto: Ingo Latotzki

Düren/Vettweiß. Das Vettweißer Silo der Buir-Bliesheimer Argragenossenschaft wurde am Sonntag zum Kunstobjekt. Auf einer etwa 40 mal 13 Meter großen Fläche gestaltete der Künstler Klaus Dauven mit einem Hochdruckreiniger ein ganz spezielles Werk. Der gebürtige Dürener ließ im Lauf des Tages auf der Fassade Weizenähren entstehen.

Das geschah, indem er buchstäblich den Schmutz von der Wand entfernte. Mit dieser Technik hat der in Kreuzau-Drove lebende Künstler, der als Gesamtschullehrer in Langerwehe arbeitet, schon häufiger auf sich aufmerksam gemacht. So hatte er im vergangenen Jahr die 307 breite und 57 Meter hohe Wand der Olef-Talsperre im Erzgebirge künstlerisch verschönert.

Am Sonntag war Klaus Dauven im Rahmen der Vettweißer Kulturtage tätig, die am Wochenende begannen. Dazu fand unter anderem ein Marktfest statt. Zahlreiche Schaulustige beobachteten Dauven bei seiner Aktion am Silo.

Der Künstler wurde schon mit mehreren Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem der Stadt und des Kreises Düren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert