Langerwehe - Kritik an der Trennung von Ausschüssen

AN App

Kritik an der Trennung von Ausschüssen

Von: oha
Letzte Aktualisierung:

Langerwehe. Die große Koalition von SPD und CDU ist nach Meinung der Grünen im Langerweher Rat nicht die optimale Lösung.

Die Grünen befürchten, dass nun Entscheidungen über den Kopf der kleinen Parteien hinweg durchgedrückt werden.

Die konkrete Sorge bezieht sich zum Beispiel auf die Trennung von Umwelt- und Bauausschuss. Eigentlich hatten die Grünen schon seit Jahren gefordert, aus dem Ausschuss zwei zu machen - einen für Umweltbelange und einen für Bauangelegenheiten. Nun solle zwar die Trennung vollzogen werden, allerdings rigoros.

Grünen-Gemeindeverbandsvorsitzender Jörg Benter: „Es gibt ja auch fachübergreifende Themen, die eigentlich in beiden Ausschüssen beraten werden müssten. Das soll nach dem Willen der CDU künftig nicht mehr möglich sein.”

Die Grünen befürchten, dass nun alles zur „Bausache erklärt” und auch nur im dann zuständigen Ausschuss diskutiert werde. Benter: „Die Umwelt bleibt dann außen vor.” Ferner seien die Ausschüsse viel zu groß geraten: „15 Mitglieder pro Ausschuss hätten gereicht.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert