Kreuzau - Kreuzau: Turnhalle bekommt Schwingboden für 150.000 Euro

alemannia logo frei Teaser Freisteller

Kreuzau: Turnhalle bekommt Schwingboden für 150.000 Euro

Von: Margret Vallot
Letzte Aktualisierung:
Beim Blick in die Halle in Kre
Beim Blick in die Halle in Kreuzau: Walter Stolz und Hausmeister Herbert Esser (v.l.). Foto: Margret Vallot

Kreuzau. Die Dreifach-Turnhalle von Kreuzau, direkt neben dem Schulzentrum gelegen, ist bis weit in den Kölner Raum hinein bekannt. Wegen ihre Größe und guten Bespielbarkeit, aber auch wegen ihres Hausmeisters, der seit 17 Jahren penibel darauf achtet, dass der edle Boden erhalten bleibt.

Trotzdem: Die Halle bekommt in diesen Schulferien einen neuen Schwingboden.

Herbert Esser hat erleben müssen, dass das Wasser der dicht neben der Halle vorbeifließenden Rur stieg und stieg, und die Halle von unten beschädigte. Der Schwingboden war an machen Stellen eingebrochen, Verwaltung und Politik haben lange gezögert und überlegt. Und sich schließlich für eine Erneuerung entscheiden. Kosten: 150.000 Euro.

„Wir wollten nicht warten, bis sich jemand verletzt”, sagt Walter Stolz, im Rathaus Vertreter von Bürgermeister Walter Ramm. 38 Jahre habe die Halle gehalten, auch der Boden. Sie hat den kompletten Vereinssport ausgehalten und den gesammten Schulsport. Vor etwa zehn Jahren musste zusätzlich eine Zweifach-Sporthalle errichtet werden. In diese hat man jetzt die Geräte aus der großen Halle gelegt. Dreifach-Halle, das bedeutet: Es gibt drei Spielfelder. Bis zum Ende der Sommerferien soll alles fertig sein.

Was die Arbeiten kompliziert macht, ist die ausfahrbare Tribüne der Halle. Diese Tribüne, für 800 Personen ausgelegt, steht auf Rollen. So muss in der Halle der neue Boden gelegt werden, dann die Tribüne in die Mitte geschoben werden, am alten Standort wird der Boden entfernt und erneuert. Dann wird die Tribüne wieder zurückgeschoben.

Der Hallenboden, auf dem man jeden Schuhstrich gesehen und immer wieder entfernt hat, wird demnächst nicht mehr hell, sondern gelb sein. Heller Boden ist erforderlich, weil kein natürliches Licht in die Halle fällt.

Auch die Gerätehalle ist von den Sanierungsarbeiten betroffen. Insgesamt kommen 1400 Quadratmeter zusammen, die erneuert werden.

Ferienzeit ist Bauzeit. Das gilt für die Gemeinde Kreuzau jedes Jahr. Für die neue Lüftung der Mensa im Schulzentrum werden 50.000 Euro ausgegeben, die Arbeiten laufen. Die Schüler-Sanitäranlage der Grundschule in Stockheim wird komplett saniert. Kosten: 50.000 Euro. Desgleichen an der Grundschule in Winden, auch dort wird die Sanitäranlage für 50.000 Euro komplett erneuert.

Und zuletzt darf sich auch die Grundschule in Obermaubach freuen. Dort werden in die Sanitäranlage 25.000 Euro investiert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert