Krankenhaus soll noch babyfreundlicher werden

Letzte Aktualisierung:

Düren. Es tut sich was in der Kinderklinik des Krankenhauses Düren an der Roonstraße.

AWie Krankenhaus-Geschäftsführer Uwe Stelling und einer der beiden leitenden Ärzte, Dr. Andreas Wentz, mitteilen, soll die Kinderstation mit ihren rund 20 Betten und auch die Wöchnerinnen-Station grundlegend renoviert werden. Wentz: „Unser Ziel ist es, das Dürener Kinderkrankenhaus farbenfroher und kindgerechter zu gestalten.”

So sollen zusätzliche Patientenzimmer geschaffen werden, Aufenthaltsraum und Spielzimmer für die kleinen Patienten werden ebenfalls neu eingerichtet. Wentz: „Wichtig ist uns, für unsere Wöchnerinnen ein 24-Stunden-Rooming-In oder die integrative Wochenbettpflege, wie wir das im Fachjargon nennen, einzuführen.”

Will heißen, dass gesunde Neugeborene rund um die Uhr bei ihren Müttern auf den Zimmern versorgt werden. Stelling: „Wir wollen ein noch babyfreundlicheres Krankenhaus werden. Deswegen werden wir alle Wöchnerinnen-Zimmer mit einem Wickeltisch und Wärmeplatz ausrüsten, damit die Babys die ganze Zeit da bleiben können.”

uch einzelne Therapieformen wie die Fototherapie für Kinder mit einer Neugeborenen-Gelbsucht können nach der Umgestaltung auf den Zimmern durchgeführt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert