Merzenich - Kommunalwahl: Merzenich hat noch Finanzspielraum

Kommunalwahl: Merzenich hat noch Finanzspielraum

Von: Sarah Maria Berners
Letzte Aktualisierung:
7660352.jpg
Sechs Parteien stellen sich in der Gemeinde Merzenich zur Wahl und kämpfen um die Mehrheit im Rat. Foto: Sarah Maria Berners

Merzenich. Die Gemeinde verändert sich. Der Tagebau Hambach wächst – und mit seiner zunehmenden Größe schrumpft Merzenich. Morschenich-Neu ist noch eine große Baustelle, und das Leben vieler Menschen aus der Gemeinde wird sich in den kommenden Jahren grundlegend verändern.

Der Tagebau, seine Folgen und die Tagebaunachfolgelandschaft sind wichtige Themen in der kleinen Gemeinde. Für die Zeit nach dem Tagebau müssen schon jetzt in der Politik Weichen gestellt werden. Mit der Rodung des Hambacher Forstes geht ein wichtiges Naherholungsgebiet verloren, mit der Autobahnanschlussstelle der verschwenkten A 4 steigt die Verkehrsbelastung für die Gemeinde. Das sind Themen, die die Bürger bewegen, und Aspekte, die die Politik in den kommenden Jahren aufgreifen will.

Aber auch wenn die Gemeinde schrumpft, will sie sich dennoch weiterentwickeln. Die Gemeinde kann zwar nicht mehr den Titel „schuldenfrei“ tragen, steht finanziell im Vergleich zu vielen anderen Kommunen aber noch gut da. Die Politik hat noch Gestaltungsspielräume. Bis auf eine Erhöhung der Straßenreinigungsgebühr sind für die Bürger der Gemeinde Merzenich in der jüngsten Zeit keine zusätzlichen finanziellen Belastungen entstanden.

Mit der Autobahnanschlussstelle wird Merzenich attraktiver – für Familien und Firmen. Köln und Aachen sind schnell erreichbar, die Gemeinde Merzenich ist ein beliebter Wohnort. Neue Baugebiete sind bereits in der Mache oder im Gespräch, auch neue Flächen für Firmen sollen geschaffen werden. Gerade vor dem Hintergrund des demografischen Wandels gewinnt die Entwicklung der Gemeinde an Bedeutung. Und so wird in Merzenich auch die Schaffung von barrierefreiem Wohnraum und von verschiedenen Wohnformen für alle Generationen diskutiert. Themen, die bereits in den vergangenen Ratssitzungen immer wieder auf die Tagesordnung kamen und teilweise kontrovers debattiert wurden.

Bausteine für Lebensqualität

Ein Baustein für die Lebensqualität in der Gemeinde ist die Nahversorgung. Die Schlecker-Filliale im Zentralort steht noch immer leer. Merzenich liegt nah an Düren und Kerpen – diese Nähe ist Fluch und Segen zugleich. Sie macht Merzenich zum attraktiven Wohnort, sorgt aber auch dafür, dass Einzelhändler sich zweimal überlegen, ob sie dort genügend Kunden finden. Viele Bürger wünschen sich mehr Geschäfte, gleichzeitig kaufen viele Merzenicher dort ein, wo sie nach der Arbeit ohnehin entlang kommen. Die Infrastruktur erhalten wird eine Herausforderung für die kommenden Jahre.

Der neue Rat der Gemeinde Merzenich hat viele Aufgaben. Zu allererst steht für die Politik die Beratung des Doppelhaushalts an, der vom Rat zwar schonmal beschlossen worden war, wegen eines Formfehlers aber für ungültig erklärt wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert