9512140.jpg

Kommentiert: Luft nach oben

Wer soll mit dem Dürener Stadtfest angesprochen werden? Auf wen ist das Programm zugeschnitten? Sollen vor allem Dürener selbst oder sollen auch sehr stark auswärtige Gäste angesprochen werden?

Wenigstens diese Fragen müssen beantwortet sein, um ernsthaft und fundiert Kritik üben zu können. Natürlich ist die Finanzierung ein ebenso wichtiges Kriterium, denn was nutzt die schönste Programm-Idee, wenn sie nicht zu bezahlen ist.

Die IG City sagt, auf dem Stadtfest sollten vor allem Dürener auftreten können, gerne Kinder und Senioren. Es ginge nicht um kostenträchtige Topacts, die nur kurzfristig Publikum in die Stadt zögen. Im Großen und Ganzen fährt die IG City genau dieses Konzept. Man kann das so sehen. Man kann auch sehen, ob es – bezahlbare – Alternativen gibt.

Die jetzige – von gegenseitigen Vorhaltungen geprägte – Diskussion zeigt, dass mit Blick auf eine Zusammenarbeit zwischen den kleinen und großen Geschäften noch Luft nach oben ist. Warum setzen sich alle an der Entwicklung Dürens interessierten Akteure nicht zusammen, um einen gemeinsamen Weg zu finden? Eine eigentlich einfache Frage, auf die heute nicht so leicht eine Antwort zu finden ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert