Kollision auf Landstraße fordert zwei Verletzte

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Hürtgenwald. Zwei Autofahrer mussten am Freitagmorgen mit schweren Verletzungen in Krankenhaus, nachdem sie auf einer Landesstraße kollidiert waren.

Um 06.30 fuhr ein 24 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Düren die von der B 399 in Richtung Simonskall und Rollesbroich führende L 160. Auf der abschüssigen Straße kam er durch noch unbekannten Ursachen am Ende einer Rechtskurve zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und anschließend weiter ins Schleudern.

Unglücklicherweise geriet er dabei auf die Gegenfahrbahn und prallte mit dem entgegenkommenden Wagen eines 56-Jährigen aus Simmerath zusammen. Dabei wurden beide Männer schwer verletzt. Die Fahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für den 24-Jährigen musste im Krankenhaus eine intensivmedizinische Betreuung bereit gestellt werden.

Die Gesamtschadenshöhe wird inklusiver der beschädigten Leitplanke auf etwa 7.500 Euro geschätzt. Zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens und zur Feststellung der noch unklaren Ursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die L 160 war bis kurz nach 09.00 Uhr für die Dauer der Räumungsarbeiten gesperrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert