„Klopft an Türen, pocht auf Rechte”: Sternsinger sammeln

Letzte Aktualisierung:
koenige
Weit über hundert kleine Sternsinger der Dürener Pfarrgemeinde St. Lukas machten sich am Freitag unter dem Motto „Klopft an Türen, pocht auf Rechte” auf den Weg durch die Stadt. Foto: S. Kinkel

Düren. Weit über hundert kleine Sternsinger der Dürener Pfarrgemeinde St. Lukas machten sich am Freitag unter dem Motto „Klopft an Türen, pocht auf Rechte” auf den Weg durch die Stadt.

Sie wollten den Menschen Gottes Segen zu bringen und gleichzeitig Geld für arme und benachteiligte Kinder in der Welt zu sammeln. Die Sternsinger setzten sich in diesem Jahr besonders für die Kinder in Nicaragua ein.

Der Aussendungsgottesdienst der Kinder aus St. Lukas fand am Freitagmorgen in der Pfarrkirche St. Antonius im Grüngürtel statt. Sternsinger aus Derichsweiler waren zu Gast im Landtag und sind von der stellvertretenden Ministerpräsidenten Sylvia Löhrmann in Düsseldorf empfangen worden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert