Kleine Feuerwehrleute zeigen, was sie drauf haben

Von: kin
Letzte Aktualisierung:
Eine muntere Truppe: Die Jugen
Eine muntere Truppe: Die Jugendfeuerwehr der Stadt Düren feiert am Samstag ihren 25. Geburstag mit einem riesigen Fest.

Düren. Die Jugendfeuerwehr der Stadt Düren hat Geburtstag. Und das muss natürlich gefeiert werden. Am Samstag, 21. April, wird sich der Nachwuchs der Dürener Wehr von 10 bis 17 Uhr in einem bunten Fest auf dem Rathausvorplatz präsentieren.

„Wir wollen”, so der Chef der Dürener Jugendfeuerwehr Lars Leisten, „mit allen Bürgern gemeinsam feiern. Wir wollen eine Feuerwehr zum Anfassen bieten und uns hautnah präsentieren.” Derzeit gehören zur Jugendfeuerwehr der Stadt Düren zehn Mädchen und 99 Jungs, zehn Mitglieder wurden zuletzt in die aktive Wehr überstellt.

Beim großen Geburtstagsfest am Samstag auf dem Rathausvorplatz wollen die Jugendlichen ein attraktives Programm für Kinder und Erwachsene auf die Beine stellen. Lars Leisten: „Es wird eine Ausstellung mit Feuerwehrfahrzeugen geben. Und unsere kleinen Besucher sollen die Möglichkeit bekommen, einmal Feuerwehrmann zu spielen.”

Die Erwachsenen können sich in einer eigenen Ausstellung über das wichtige Thema Brandschutz und Rauchmelder informieren. Darüber hinaus haben die Dürener Nachwuchs-Feuerwehrleute ein attraktives Programm mit Showübungen und Live-Vorführungen auf die Beine gestellt. Demonstriert werden Übungen der Brandbekämpfung, Technische Hilfe, eine Fett-Explosion sowie eine Spraydosen-Explosion. Die Zuschauer können sich auf interessante und lehrreiche Darbietungen freuen.

Natürlich soll aber auch der Spaß am Samstag nicht zu kurz kommen, für die ganze Familie gibt es Wasserspritzspiele, Mit-Mach-Aktionen, Fahrzeugausstellungen, eine Hüpfburg, einen heißen Draht und eine Hindernisbahn.

In der Jugendfeuerwehr Düren werden Mädchen und Jungen im Alter von zehn bis 18 Jahren aus Düren und den umliegenden Ortschaften an die Arbeit der Feuerwehr herangeführt und ausgebildet. Darüber hinaus werden Ausflüge, feuerwehrtechnische und sportliche Wettbewerbe sowie Zeltlager unternommen. Der Umgang mit Schlauch und Strahlrohr hat eine hohe Beliebtheit in der Jugendfeuerwehr. Aber die klassische Brandbekämpfung ist es nicht allein, was die jungen Kameraden in ihrer Zeit erlernen: Menschen und Tiere aus Notlagen zu retten oder technische Hilfe bei Notständen aller Art sind nur einzelne Beispiele für das Einsatzspektrum eines Feuerwehrmannes. All dies wird den Kindern in den Übungsstunden vermittelt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert