Kleine Dürener freuen sich auf großen Auftritt

Letzte Aktualisierung:
6797885.jpg
Kantor Hans-Josef Loevenich bereitet die Kinder auf den Auftritt bei der Michael-Jackson-Show vor. Gestern wurde in der Martin-Luther-Schule geprobt. Foto: Dietmar Engels

Düren. Einmal mit Michael Jackson auftreten! Dieser Traum kann schon deswegen nicht in Erfüllung gehen, weil der „King of Pop“ seit viereinhalb Jahren tot ist. Aber etwas in der Art geht schon: Über 50 Kinder aus der Martin-Luther-Schule und der Südschule sind am Freitag, 28. Dezember, an der Seite eines professionellen Michael-Jackson-Imitators im Haus der Stadt zu sehen und zu hören. Beginn ist um 20 Uhr.

Die Kinder kommen zum Finale der Show „Black or White – A Tribute...“ auf die Bühne und intonieren zusammen mit dem Ensemble „Heal the World“, einen der größten Hits des verstorbenen Entertainers. Am Freitag probten in der Martin-Luther-Schule rund 30 Mädchen und Jungen aus dem dritten und vierten Schuljahr mit Hans-Josef Loevenich für den Auftritt. Der Kantor der Pfarre St. Lukas betreut zusammen mit zwei Kolleginnen die „Vokalklassen“ an den beiden Grundschulen. Drei Mal in der Woche haben die Kinder eine Schulstunde lang diesen besonderen Musikunterricht.

Mit Spaß bei der Sache

Die Mädchen und Jungen lernen, Melodien „vom Blatt“ zu singen. Die Töne sind als Zahlen notiert. Inzwischen können viele aber auch schon Noten lesen. Die Sache macht ihnen offensichtlich viel Spaß. Kennen die Neun- und Zehnjährigen überhaupt Stücke von Michael Jackson? Na klar: „Bad“, „Beat it“, „Thriller“, „You are not alone“ und andere Titel werden spontan genannt. „Heal the World“ bildete den Abschluss der meisten Konzerte von Michael Jackson. Bei der Revue „Black or White“ ist das nicht anders. Auch „Man in the mirror“, „Remember the time“ und etliche andere Hits sind zu hören. Das Michael-Jackson-Double tanzt auch und versteht sich auf den „Moonwalk“. Begleitet wird der Frontmann von einer Band, drei Background-Stimmen und zehn Tänzern.

Junge Besucher (bis 21) zahlen nur 5,50 Eintritt, für ältere gelten die normalen Preise zwischen 15,40 und 24,50 Euro. Es sind noch Karten zu haben. Man bekommt sie an der Theaterkasse im Haus der Stadt und an der Kulturtheke im Bürgerbüro am Markt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert