Düren - Kleidung als Drogenversteck: Festnahme in der Fußgängerzone

Kleidung als Drogenversteck: Festnahme in der Fußgängerzone

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Allen Grund zur Nervosität hatte in der Nacht zum Dienstag ein 29 Jahre alte Dürener, der am Wirteltorplatz von der Polizei überprüft wurde.

Auf Nachfrage gab der bereits polizeilich bekannte Nachtschwärmer den Beamten zunächst eine Tüte mit brisantem Inhalt heraus: mehrere kleine Portionen Amphetamin.

Die weitere Überprüfung des 29-Jährigen fand auf der Wache statt. Versteckt in der Bekleidung des Mannes wurden weitere Einheiten diverser Betäubungsmittel aufgefunden. Sein Geld wurde amtlich in Verwahrung genommen, da die Herkunft wohl auf illegale Drogengeschäfte zurückzuführen sein dürfte. Auch sein Smartphone wurde ihm abgenommen. Eine Überprüfung des Gerätes hatte nämlich ergeben, dass es im August 2011 auf der Intensivstation eines Dürener Krankenhauses entwendet worden war.

Der Verdächtige befindet sich weiterhin in Haft. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert