Kira I. schwingt jetzt das Narrenzepter

Von: dama
Letzte Aktualisierung:
6569966.jpg
Kira, hier mit ihren Adjutantinnen Kathrin Vosen (r.) und Caro Braun, regiert in Mariaweiler. Foto: dama

Mariaweiler. Aufgeregt tippelt Kira von einem Fuß auf den anderen. Die Neunjährige geht im Kopf noch einmal die Ansprache durch, die sie gleich halten wird. Denn bald ist es soweit. In ein paar Minuten und wird das Zepter in Mariaweiler schwingen und über die Jecken regieren. Als Kira I. (Beckmann) wird sie in die Geschichte der KG „Melwiler Ströpp“ eingehen.

„Das war ein großer Traum von mir. Als ich mit vier Jahren das erste Mal auf der Bühne stand, habe ich den damaligen Kinderprinzen gesehen und wollte unbedingt Kinderprinzessin werden“, erklärt sie. Heinz-Josef Welsch, Vorsitzender der Karnevalsgesellschaft, ist ganz schön stolz.

Einfach nur schön

„Jeder kennt Kira von der Bühne. Schließlich tanzt sie schon seit fünf Jahren in unserem Verein. Dass sie nun Prinzessin ist, ist einfach nur schön“, sagt auch Hannelore Tydex, die Präsidentin ist und die Moderation des Programms am Tag der Inthronisierung übernommen hat. Pünktlich um 17.11 Uhr hält Kira das Zepter in der Hand.

Links und rechts von ihr ihre Adjutantinnen Kathrin Vosen und Caro Braun. Proklamiert wurde die kleine Tollität vom Bürgermeister, Paul Larue, persönlich. Unter dem Motto „Vom Olymp der Ruf erschallt, die Ströpp sind 2 x 11 Jahre alt“, starten die Mitglieder samt ihrer neuen Kinderprinzessin nun in die neue Session.

Aber nicht nur Kira gebührt jede Menge Applaus. Auch Welsch wird noch einmal kräftig gefeiert. Der hat nämlich vor kurzem den Verdienstorden in Gold erhalten. Auch weitere Ehrungen stehen auf dem bunten Programm zwischen zahlreichen Auftritten befreundeter Vereine: Einen Orden in Bronze erhalten Anja Nieveler, Julia Belsch, Verena Freitag und Ute Pütz. Markus Hoffmann, Leselotte Menzel und Rosi Freitag erhalten die Ehrung in Silber.

Highlight des Nachmittags ist aber schließlich die Verleihung des Titels „Dr. Humorus Stroppus“. Und diesen bekommt überraschenderweise Bürgermeister Paul Larue für seine langjährigen und treuen Verdienste dem Verein gegenüber. Desweiteren erhalten alle Mitglieder einen Jubiläumsorden, der, wie das Motto schon sagt, den Olymp zeigt. Am 11. Januar geht es dann weiter mit der großen Kappensitzung. Auch dabei wird Kira sich wieder unter das närrische Volk mischen. Karten für die Kappensitzung gibt es übrigens noch unter Telefon 02421/85233.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert