Düren - Kinderkulturfest: Einen ganzen Tag lang spielen und herumtoben

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Kinderkulturfest: Einen ganzen Tag lang spielen und herumtoben

Von: Sandra Kinkel
Letzte Aktualisierung:
Die Organisatoren des Dürener
Die Organisatoren des Dürener Kinderkulturfestes am 3. Juni im Willy-Brandt-Park in Düren hoffen auf gutes Wetter und jede Menge Besucherinnen und Besucher. Foto: Sandra Kinkel

Düren. Einen ganzen Tag lang planschen, matschen, spielen, toben und zuhören - der Kinderkulturtag im Willy-Brandt-Park in Düren ist längst aus dem Veranstaltungskalender der Stadt Düren nicht mehr wegzudenken.

Einen ganz Tag lang können Jungen und Mädchen am Sonntag, 3. Juni, von 12 bis 18 Uhr unbeschwert spielen und fröhlich sein. Dank des großen Engagements vieler Gruppen und Initiativen aus Düren verwandelt sich der komplette Willy-Brandt-Park in einziges, riesengroßes Spieleparadies.

62 Einrichtungen, Gruppen und Initiativen sind es, die beim Kinderkulturfest mitmachen. Berthold Becker, Peter Junker und Sabine Wagner vom Jugendamt der Stadt Düren haben die unterschiedlichen Angebote koordiniert und das große Fest federführend koordiniert. „Das Kinderkulturfest”, so Sabine Wagner, „hat in Düren eine sehr lange Tradition. Es ermöglicht Familien, ohne Schwellenangst Einrichtungen kennen zu lernen und miteinander ins Gespräch zu kommen.” Vor allen Dingen, so Wagner, kämen die Einrichtungen auch untereinander beim Kinderkulturfest gut miteinander in Kontakt.

Und das Angebot des Kinderkulturfestes ist wirklich vielfältig: Die Mitarbeiter des Abenteuerspielplatzes bieten eine große Holzwerkstatt an, in der alten Stadtgärtnerei können Jungen und Mädchen Insektenhotels bauen. Am Stand des Birkesdorfer Turnvereins kann Handball gespielt werden, der Verein „Ein Licht für Sri Lanka” wird mit einer Schokokuss-Wurfmaschine im Willy-Brandt-Park vertreten sein.

Der Deutsche Kinderschutzbund wird beim Kinderkulturfest ein Zirkusprojekt präsentieren, wer Lust hat gefährliche Piraten zu basteln, sollte am Sonntag, 3. Juni, unbedingt dem Stand der Kindertagesstätte „Am Sonnenweg” einen Besuch anbieten. Zum ersten Mal mit von der Partie ist ein Kölner Mitmachzirkus, bei dem Jungen und Mädchen zu Artisten werden können. Die Mitarbeiter des Technischen Hilfsdienstes haben für die Kinder eine Schiffschaukel und eine Seilbahn im Angebot, an ganz vielen Ständen des Kinderkulturfestes haben die Jungen und Mädchen zudem natürlich die Gelegenheit, nach Herzenslust zu basteln und zu werken.

Übrigens lohnt es sich in jedem Falle, am 3. Juni hungrig in den Willy-Brandt-Park zu kommen. Es wird international gekocht, unter anderem werden kurdische und türkische Spezialitäten, amerikanische Hamburger, französische Crepes und Köstlichkeiten aus Afrika angeboten.

In 25 Minuten von England bis nach Mexiko

Im Rahmen des Kinderkulturfestes im Williy-Brandt-Park gibt es ab 12 Uhr auch wieder ein tolles Bühnenprogramm, bei dem unzählige Kinder und Jugendliche zeigen, was sie alles können.

Das Programm beginnt mit einem kleinen Konzert der Bläserklassen des Burgau-Gymnasiums, der Realschule Wernersstraße, der Grundschule in Nideggen und der Anne-Frank-Gesamtschule. Ab 13.40 Uhr gibt es dann eine flotte Tanzvorführung des RocknRoll-Clubs Düren.

Schülerinnen und Schüler der Realschuke Bretzelnweg laden die Kinderfest-Besucher zu einer Weltreise mit fünf Stationen ein. Besucht werden zwischen 15.55 Uhr und 16.25 England, Australien, Kuba, Indien und Mexiko.

Die Teilnahme an allen Angeboten des Dürener Kinderkulturfestes ist für Kinder und Jugendliche selbstverständlich kostenlos.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert