Düren - Kinder, Kinder: Was für ein Zug!

Staukarte

Kinder, Kinder: Was für ein Zug!

Von: inla
Letzte Aktualisierung:
6993848.jpg
Die Kölnstraße in der Dürener Innenstadt war am Sonntag voll von Menschen, großen und kleinen. Der 8. Kinderkarnevalszug war nicht nur eine Augenweide, sondern auch hervorragend besucht. Foto: Ingo Latotzki

Düren. Man müsse nur kräftig winken, dann bekomme man jede Menge Kamelle“, sagt der fünfjährige Leon und hält stolz einen gut gefüllten Beutel mit Chips, Popcorn und Bonbons hin. In der Tat geizten die Gruppen und Wagen beim Kinderkarnevalszug am Sonntag nicht mit Wurfmaterial – und vor allem nicht mit einfallsreichen Kostümen und guter Laune.

Als Belohnung gab es oft Applaus auf offener Szene und mehr als gut gefüllte Straßen. Glücklicherweise erwies sich Wettergott Petrus als närrischer Freund, es war zwar einigermaßen frisch, aber zur Freude der mehr als 1400 Kinder, die an der 8. Auflage des mittlerweile nicht mehr aus Düren wegzudenkenden Umzuges teilnehmen, regnete es nicht. So waren Tausende auf den Straßen unterwegs – ein farbenprächtiges Bild und ein närrischer Vorgeschmack auf den Zug am Orchideensonntag, der am 2. März durch die Stadt zieht. Auch da werden wieder der Nachwuchs mit von der Partie sein.

Es wäre ungerecht, einzelne Gruppen herauszuheben. Insgesamt lässt sich feststellen, dass die Kitas und Grundschulen sowie die Gesellschaften ganze Arbeit geleistet haben. Trotz des grauen Himmels wirkte Düren strahlend bunt. So sahen das auch die Kommentatoren, die das Geschehen vom Bühnenwagen auf dem Markt begleiteten, darunter Michael Linn vom Verein Dürener Kinderkarnevalszug und Bürgermeister Paul Larue. Derlei kommentierende Worte sind eine Bereicherung für all das jecke Volk rund um den markt, und es ist zu wünschen, dass auch der Zug am Orchideensonntag wieder fachmännisch begleitet wird. Jede Menge Arbeit und Spaß hatte auf ihrem Wagen Kinderprinzessin Jana I.Mehr als 20 Musikkapellen vervollständigten das schmucke Bild dieses 8. Zuges.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert