Düren - Karfreitagskonzert stimmt auf Ostern ein

Karfreitagskonzert stimmt auf Ostern ein

Von: Elmar Farber
Letzte Aktualisierung:
Karfreitagskonzert / Capella Villa Duria
Stimmungsvolles Karfreitagskonzert der Capella Villa Duria in der Frauwüllesheimer Pfarrkirche St. Mariä Heimsuchung. Foto: Elmar Farber

Düren. Mit der Matthäuspassion von Heinrich Schütz (1585-1672) für Einzelstimmen und Chor a capella eröffnete das Konzertforum Capella Villa Duria das Konzert zum Karfreitag in der Kirche St. Mariä Heimsuchung in Frauwüllesheim.

Etwa 90 Besucher waren in die um 1183 entstandene gotische Pfarrkirche gekommen, um sich von wunderbaren Stimmen, Harfen- und Orgelklängen in besinnlich-österliche Stimmung versetzen zu lassen.

Als Evangelist und Jesus brillierten Johannes Esser (Tenor) und Wolfgang Tombeux (Bass) ebenso wie die anderen Soliloquenten und der Chor.

Der Leidensgeschichte Jesu folgte der Auftritt von Manou Liebert mit einem Intermezzo für Harfe solo mit Louis Spohrs (1784-1859) Fantaisie c-moll. Das Harfensolo leitete über zu dem spätromantischen Requiem d-moll op. 194 für Orgel und gemischten Chor von Josef Gabriel Rheinberger (1839-1901).

Die Solisten Eva Maria Bauchmüller (Sopran), Monika Leufgens (Alt), Axel Thoennes (Tenor), Wolfgang Tombeux (Bass) sowie der Kammerchor der Capella Villa Duria sorgten für einen mehr als nur stimmungsvollen Kirchenkonzertabend. Nicht zuletzt trug das wunderbare Spiel des Organisten Peter Mellenthin und das authentische Klangbild der Entstehungszeit des Requiems durch die kleine romantische Orgel des Kuchenheimer Orgelbauers Franz Joseph Schorn zur wunderbaren Atmosphäre bei.

Die nächsten Konzerte des Konzertforums sind am Sonntag, 26. April, um 18 Uhr in St. Urban, Kreuzau-Winden (Neues Geistliches Konzert/Hommage an Joseph Haydn) und am Sonntag, 17. Mai, um 18 Uhr im Haus der Stadt (Harmoniemusik/Focus Trompete).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert