Düren - Kampf gegen Schrottimmobilien

Kampf gegen Schrottimmobilien

Letzte Aktualisierung:

Düren. „Die Dürener Politik wird mit der Verwaltung und der Stadtteilvertretung Maßnahmen gegen den Abwärtstrend in einigen Straßen von Nord-Düren ergreifen“, kündigte Henner Schmidt (SPD), Sprecher der „Ampel“-Koalition, im Stadtrat an.

Die Stadtteilvertretung beklagt die Zunahme von vernachlässigten Immobilien, in denen kleine Wohnflächen voller Missstände zu hohen Preisen vermietet werden. Dies geschehe meistens Mietern, die auf dem freien Wohnungsmarkt keine Chancen haben, eine Wohnung zu finden.

„Dieser vielfältige und interessante Stadtteil mit Stärken, aber auch Fehlentwicklungen muss nach dem Auslaufen des Projekts Soziale Stadt Düren-Nord weiter positiv entwickelt werden“, betonte Schmidt. „Dies ist die einhellige Meinung des Stadtrates.“

Eine Arbeitsgruppe unter Leitung des Technischen Beigeordneten Paul Zündorf hat alle rechtlichen, technischen und finanziellen Möglichkeiten untersucht, um die Probleme zu lösen. Viel weitergekommen ist sie bislang aber nicht. Der Rat will deshalb einen neuen Anlauf unternehmen und hat der Forderung der Stadtteilvertretung nach einem Handlungskonzept und einer Gesamtstrategie für vernachlässigte Immobilien zugestimmt, das die Verwaltung erstellen soll.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert