Jugendlicher bewirft Bus mit Plastikgehirn

Letzte Aktualisierung:

Niederzier. Wenig Verstand hat am frühen Donnerstagmorgen ein Jugendlicher bewiesen, der in Niederzier einen Linienbus mit einem Plastikgehirn beworfen hat.

Nach Angaben der Polizei war ein 42 Jahre alter Busfahrer um kurz nach 6 Uhr auf der Breitestraße unterwegs, als plötzlich ein Gegenstand mit extremer Wucht gegen die Windschutzscheibe flog. Der Busfahrer erschrak so sehr, dass er abrupt auf die Bremse trat. Fahrgäste saßen noch nicht im Bus.

Der Aufprall des Flugobjektes war so heftig, dass ein kreisrundes, im Durchmesser etwa ein Zentimeter großes Glasstück aus der Frontscheibe auf die Armaturen purzelte. Nach dem unfreiwilligen Stopp gelang es dem Fahrer, den Jugendlichen zu sich zu rufen. Er blieb, bis die Polizei eintraf. Die Beamten konnten ermitteln, dass der beschuldigte 17-Jährige aus Niederzier, zusammen mit zwei weiteren Heranwachsenden, die Nacht über in einer Etagenwohnung auf der Breitestraße gezecht hatte. Während seine Kumpels die Wohnung zum Frühstückseinkauf verlassen hatten, hatte er nichts Besseres zu tun, als ein Plastikgehirn aus dem Fenster der ersten Etage auf den vorbeifahrenden Bus zu werfen.

Ein Alkoholtest ergab bei dem beschuldigten Minderjährigen einen Wert von 0,94 Promille AAK. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr eingeleitet. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert