Jugendliche prügeln sich in Dürener Fußgängerzone

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren. In der Fußgängerzone Wirtelstraße haben sich am Dienstagnachmittag vier Jugendliche kräftig geprügelt, bespuckt und getreten.

Beteiligt an dem Vorfall waren laut Polizei drei 16 bis 19 Jahre alte Jungen und ein 17-jähriges Mädchen. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet.

Nach Angaben der beiden Opfer des Überfall-ähnlichen Zusammenstoßes, einer 17 Jahre alten Dürenerin und eines 16-jährigen Jungens aus Stolberg, kam es zu dem Zusammenstoß, als gegen 16.50 Uhr einer der Kontrahenten, ein 19-Jähriger aus Kreuzau, das Mädchen anspuckte.

Als der 16-Jährige daraufhin seiner Begleiterin zur Seite stehen wollte, griffen ihn der heranwachsende Kreuzauer und ein 17 Jahre alter Auszubildender aus Düren mit Faustschlägen ins Gesicht an.

Dabei wurde ihm auch ein Kopfhörer aus den Ohren gerissen und beschädigt.

Der Stolberger ging schließlich auch noch zu Boden, wo er zusätzlich mit mehreren Fußtritten in die Magengegend traktiert wurde. Anschließend flüchteten die beiden Angreifer.

Da die Streithähne untereinander bekannt sind, konnten Polizisten die Namen der Beschuldigten in Erfahrung bringen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert