Düren-Lendersdorf - Jugendblasorchester St. Michael: Wer Spaß hat, ist willkommen

Jugendblasorchester St. Michael: Wer Spaß hat, ist willkommen

Von: Sandra Kinkel
Letzte Aktualisierung:
Die Musikerinnen und Musiker d
Die Musikerinnen und Musiker des Jugendblasorchesters St. Michael aus Lendersdorf freuen sich auf ihr großes Frühjahrskonzert am Samstag in der Rurtalhalle. Foto: Sandra Kinkel

Düren-Lendersdorf. „Ich liebe es einfach, in einer großen Gruppe vielfältige und ganz unterschiedliche Musik zu machen. Und das machen wir hier.” Anika Lemke spielt Saxofon im Jugendblasorchester (JBO) St. Michael in Lendersdorf und ist zudem Vorsitzende des Vereins, der am Wochenende seinen 42. Geburtstag feiert.

Und das mit einem, großen Konzert am Samstag, 24. März, um 19.30 Uhr in der Rurtalhalle in Lendersdorf. Eintrittskarten für zehn und fünf Euro gibt es an der Abendkasse.

Zwei Mal im Jahr geben die rund 40 Musikerinnen und des JBOs ein Konzert in Lendersdorf. „Das im Frühjahr”, so Anika Lemke, „ist aber schon unser wichtigstes Konzert.” Diesmal haben die Musiker zwischen 18 Und 55 Jahren sich gemeinsam mit ihrem Dirigenten viele Filmmusiken vorgenommen. Unter anderem werden am Samstag die berühmten Melodien aus „Marry Poppins” und „Fluch der Karibik” zu hören sein. Geschäftsführerin Judith Kreiensiek: „Wir spielen aber auch Originalkompositionen für sinfonisches Blasorchester und einen Marsch. Und selbstverständlich darf auch eine Polka nicht fehlen. Wir möchten einfach ein Programm anbieten, das für jeden interessant ist.”

Auf ihr Konzert haben die Musiker des JBOs St. Michael gründlich vorbereitet. Seit Januar feilen die Musikerinnen und Musiker an ihrem anspruchsvollen Programm, zuletzt sogar bei einem kompletten Probenwochenende in Monschau. „Da haben wir wirklich von freitags abends bis sonntags mittags geprobt”, erzählt Anika Lemke. „Aber nach 22 Uhr gab es natürlich auch jede Menge Spaß.”

Übrigens wird beim Jugendblasorchester Lendersdorf auf die Nachwuchsarbeit groß geschrieben. „Man kann bei uns auch ein Instrument lernen”, sagt Anika Lemke, „zum Teil unterrichten sogar die Musiker aus unserem Orchester den Nachwuchs selbst.” Das Orchester hat darüber hinaus auch eine Nachwuchsgruppe, die ebenfalls von Ralf Neumann dirigiert wird. Anika Lemke: „Hier spielen eigentlich Kinder und Jugendliche, aber einer ist schon über 40. Der hat eben erst spät damit angefangen, ein Instrument zu erlernen und ist jetzt trotzdem mit Spaß und Begeisterung dabei. Und das ist doch genau das, worauf es ankommt.”

Wer ein Blasinstrument beherrscht und Lust hat, bei der fröhlichen Truppe in Lendersdorf mitzumachen, ist herzlich eingeladen, zu einer der Proben zu kommen. Anika Lemke: „Einfach vorbeischauen, hinsetzen und mitspielen. Wer Spaß hat, kann gerne bei uns mitmachen.”

Geprobt wird jeden Freitag um 19.30 Uhr im Bürgerhaus in Lendersdorf, Ardennenstraße 115. Nähere Informationen gibt es unter Tel. 02422/1469.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert