Düren/Niederzier - Jede Menge Einbrüche: Polizei mahnt Wachsamkeit an

Jede Menge Einbrüche: Polizei mahnt Wachsamkeit an

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:
Einbrecher einbrüche
Die Polizei verzeichnet einen Anstieg der Wohnungseinbrüche. Foto: dpa

Düren/Niederzier. Auch frostige Temperaturen schocken Einbrecher nicht. Am Mittwoch musste der Kriminaldauerdienst wieder an mehreren Tatorten Spurensuche im Schnee betreiben.

Um 14.30 Uhr wurde ein Einbruch in ein Rölsdorfer Reihenhaus in der Boisdorfer Siedlung gemeldet. Unbekannte waren im Eldernweg zunächst durch eine unverschlossene Seitentür auf das Grundstück gelangt. Dann machten sie sich am hinteren Eingang zu einem Wintergarten sowie an einer Küchentür zu schaffen, drangen ein und durchsuchten in diebischer Gründlichkeit das Inventar. Die Täter verschwanden mit sämtlichem Schmuck der geschädigten, hinterließen aber Spuren im Schnee.

Vorausgesetzt es handelte sich um dieselben Täter, fuhren diese dann von Rölsdorf weiter über die B 399. Auf der Monschauer Landstraße hebelten sie an einem Mehrfamilienhaus die Schlafzimmertür einer Parterrewohnung auf. Nach Begehen und Durchwühlen der Zimmer flüchteten sie unerkannt mit Bargeld. Gegen 15.30 Uhr hatte eine Nachbarin verdächtige Geräusche vom benachbarten Grundstück gehört, diesen aber keine Bedeutung zugemessen.

Wachsame Nachbarschaft gewünscht

Die Polizei wünscht sich in diesen Tagen eine "wachsame Nachbarschaft" und einen ungehemmten Griff zum Telefon mit einem Hinweis an die Notrufnummer 110.

Weiter ging es nach Gey. Im Löwenhof mussten Bewohner eines Hauses am Abend ebenfalls den zwischenzeitlichen Besuch von Einbrechern feststellen. Die Täter, die wiederum Spuren im Schnee hinterlassen hatten, waren durch eine Hecke sowie einen Zaun von Nachbargrundstücken aus auf die Terrasse der Geschädigten gelangt. Dort wurde eine Tür gewaltsam geöffnet. Gestohlen wurden eine Uhr und ein Kleintresor, über dessen wertlosen Inhalt die Unbekannten sich aber wahrscheinlich nicht sehr gefreut haben.

Weitere Einbrüche wurden in der Gemeinde Niederzier aufgenommen. In der Ortschaft Selhausen schlugen die Täter bis zum frühen Abend in der Südstraße und der Wiesenstraße zu. Schwachpunkt war jeweils die rückwärtige Terrassentür. Nach ersten Feststellungen wurde Bargeld entwendet. Die Ermittlungen, ob weiteres Diebesgut fehlt, dauern allerdings noch an. Zwischen 17.15 Uhr und 18.55 Uhr dauerte die Abwesenheit von Bewohnern eines Hauses in der Stammelner Straße im Gemeindeort Huchem-Stammeln. Das genügte den Tätern für einen Einbruch durch ein Fenster. Vermisst werden dort Schmuck sowie zwei Laptops.

Die Polizei bittet die Bevölkerung hinsichtlich so genannter Tages-Wohnungseinbrüche weiterhin um erhöhte Aufmerksamkeit und sofortige Hinweisgabe im Verdachts- und Schadensfall an die Notrufnummer 110.

Alle sachdienlichen Hinweise auf verdächtige Beobachtungen von Personen oder Fahrzeugen im Zusammenhang mit den geschilderten Einbrüchen erbittet die Polizei an die Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421/949-2425.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert