Internationales C-Junioren-Hallensportfest startet in der Arena

Letzte Aktualisierung:
6797126.jpg
Das Dürener Turnier – hier eine Spielszene zwischen den C-Junioren von Borussia Mönchengladbach und Schalke 04 – gilt als eines der am besten besetzten Hallenturniere in Deutschland. Foto: Franz Sistemich

Düren. Als Hans Hinzen vor wenigen Tagen durch die Stadt ging, sprach ihn ein älterer Herr an: „Samstag komme ich auf alle Fälle, Sonntag werde ich es auf jeden Fall auch versuchen“, sagte der Mann. Und Hans Hinzen schmunzelte: „Dann bring doch Sonntag Deine Frau auch mit.“

An diesem Wochenende werden wieder viele Männer die Arena Kreis Düren im Sinn haben: Am Samstag spielen die D-Junioren um den Turniersieg, am morgigen Sonntag kicken die C-Jugendlichen beim 19. Internationalen Hallensportfest um den Pokal der Stadtwerke Düren. Und es handelt sich wie üblich nicht irgendwelche Nachwuchsteams: Acht Bundesligisten, drei Zweitligisten und der PSV Eindhoven, Spitzenteam der niederländischen Eeredivisie, schicken ihre Talente nach Düren. Komplettiert wird das Feld der 15 Mannschaften, die zunächst in drei Fünfer-Gruppen spielen, von Fortuna Köln, dem FC Düren-Niederau und Jugendsport Wenau.

Die beiden Dürener Teams spielen mit dem PSV, FC Schalke 04 und dem Hamburger SV in der Gruppe C. Sie wollen die Großen ärgern und selbst in die Zwischenrunde einziehen.

Dies dürfte allerdings nur einem dieser Dürener Teams gelingen: Vier Mannschaften jeder Gruppe kommen weiter, die beiden ersten Teams ziehen direkt in das Viertelfinale ein, die beiden anderen müssen den längeren Weg über die Zwischenrunde antreten.

Und da es sehr schwer werden wird, gegen Eindhoven, Schalke und den HSV zu punkten, wird im letzten Vorrundenspiel überhaupt die Entscheidung über den vierten Platz in der Gruppe C fallen; dann treffen Jugendsport Wenau und der FC Düren-Niederau aufeinander. Der Sieger wird auf jeden Fall in die Zwischenrunde einziehen.

Die anderen beiden Gruppen bilden Bayer Leverkusen, 1. FC Nürnberg, FSV Mainz, Borussia Mönchengladbach und Fortuna Köln (Gruppe A) sowie der 1, FC Köln, Fortuna Düsseldorf, VfL Bochum, VfB Stuttgart und die TSG Hoffenheim.

Das Turnier beginnt am Sonntag um 8.30 Uhr . Das Finale wird um 18.30 Uhr angepfiffen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert