In Langerwehe wird nicht mehr gesucht

Letzte Aktualisierung:

Langerwehe. Ganz neue Wege geht die Gesamtschule Langerwehe in Sachen Bürokratieabbau: Die Einrichtung wird nämlich Beispielschule für die Dokumentenverwaltung.

Schulen in Nordrhein-Westfalen befinden sich in einem langfristigen Veränderungsprozess. Der führt hin zu mehr Eigenverantwortung und Selbstständigkeit.

Die Langerweher Schulleitung hat deshalb eine Kooperation mit der applord GmbH vereinbart. Diese ermöglicht die Archivierung von Dokumenten auf einem Server. Deshalb gilt nun die Devise: Suchen war gestern!

Ob Rechnungen, Angebote oder andere Dokumente: Alles kann mittels Dokumentenscanner elektronisch archiviert und auf Knopfdruck sofort wiedergefunden werden.

Ein Server wird die Verwaltungsarbeit und auch die Arbeit der Lehrer erheblich erleichtern. So sollen unter anderem auch Fördermaterialien auf den Server gelegt und dann von Lehrern abgerufen werden können.

Mit diesem Projekt trifft die Gesamtschule Langerwehe auch die Intention der vom Land NRW geforderten Schulentwicklung und -organisation.

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes hat nämlich einen Wettbewerb ausgeschrieben, bei dem Vorschläge prämiert werden sollen, wie der Aufwand für notwendige Verwaltungsaufgaben verringert werden kann.

Das Ziel ist klar: Lehrerinnen und Lehrer sollen mehr Zeit für ihr Kerngeschäft bekommen, den Unterricht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert