bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

In Gradacac wird ein Traum Wirklichkeit

Letzte Aktualisierung:

Düren. Maid ist ein junger Mann im Alter von 23 Jahren, der in Gradacac, Bosnien-Herzegowina lebt, einer Partnerstadt von Düren. Durch den Förderverein „Dürener Freundeskreis für Gradacac und Bosnien”, dessen Ansprechpartner Dietmar Bandke ist, wurde ihm im November 2004 der Pate Theo Fuhs aus Nörvenich-Hochkirchen vermittelt.

In den Jahren 2006 bis 2009 hat er seinen Paten bereits vier Mal besucht. Für jeden Besuch benötigt er ein Visum der Deutschen Botschaft in Sarajevo.

Aufgrund seiner guten Erziehung und wegen seines höflichen Wesens ist Maid nicht nur bei der Familie seines Paten stets willkommen. Es hat bei seinen Besuchen in Deutschland auch schon viele neue Freunde gewonnen.

In Gradacac arbeitet Maid in einer Fabrik zur Herstellung von Textilien. Dort erledigt er die Zollabfertigung bei der Einführung des Rohmaterials und bei der Ausfuhr der fertigen Produkte.

Sein Wunsch wäre es, ein Studium zu absolvieren, aber dann fehlt sein Arbeitseinkommen, mit dem er die Familie unterstützt. Seine Arbeitsstelle in etwa fünf Kilometer Entfernung erreicht er täglich, morgens und abends, nur zu Fuß.

Mit dem einzigen Fahrrad der Familie fährt seine Mutter in den frühen Morgenstunden viele Kilometer weit zur Arbeit in einer Küche. Der Vater hat keine Arbeit, und keine Arbeit bedeutet in der Partnerstadt: kein Geld.

Maid ist Diabetiker und muss sich mehrmals täglich Insulin spritzen. Das Medikament erhält er über die Krankenkasse, aber die Teststreifen muss er aus eigener Tasche bezahlen.

Seine chronische Erkrankung macht ihm oft zu schaffen, wenn er bei Wind und Wetter zu Fuß zur Arbeit geht. Aber die Pflicht, seine Familie zu ernähren, treibt ihn voran.

Durch seinen Paten hat Maid bei seinem letzten Besuch in Deutschland Anfang diesen Jahres dann Waltraud Uhlemann, ebenfalls aus Nörvenich-Hochkirchen, näher kennen gelernt.

Als diese vom Schicksal von Maid und von der familiären Situation erfuhr, kam spontan der Gedanke: Ein kleines Auto könnte das Leben dieses liebenswürdigen jungen Mannes enorm erleichtern.

Gesagt, getan. Jedoch eine Finanzierung aus eigenen Mitteln dieser beiden Personen war schwer. Aber durch die Spendenbereitschaft von vielen Bürgerinnen und Bürgern aus dem Kreis Düren, und auch von denen über diese Grenzen hinaus, konnte der Kaufpreis aufgebracht werden.

Ende September sind Theo Fuhs und Waltraud Uhlemann in einem Drei-Tage-Trip nach Gradacac geflogen und konnten das Geld der Spender überbringen und das Fahrzeug bezahlen.

„Die Überraschung am Flughafen von Sarajevo war perfekt. Maid holte uns mit dem Auto schon ab. Der Händler hat uns bei der Bezahlung erklärt, dass Maid in Gradacac so vertrauenswürdig ist, dass er ihm geglaubt hat, dass zum angegebenen Termin Menschen aus Deutschland kommen und bezahlen”, teilte Dietmar Bandke mit.

Maid Isic bedankt sich mit frohem Herzen bei allen Spendern, weil in en letzten Septembertagen dank der finanziellen Mithilfe von deutschen Mitbürgern aus der Stadt und dem Kreis Düren, und auch über diese Grenzen hinweg, für ihn ein großer Traum erfüllt wurde und ein gut erhaltenes Auto in seiner Heimatstadt erworben werden konnte. Ansprechpartner Dietmar Bandke ist zu erreichen in 52353 Düren-Arnoldsweiler, In der Mulde 52.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert