Düren-Lendersdorf - Immer für die Patienten da

CHIO-Header

Immer für die Patienten da

Letzte Aktualisierung:
seelsorger_khlendersbu
Pfarrer Günter Gerkowski (links) und Diakon Martin Schlicht übernehmen ab sofort die Seelsorge im Lendersdorfer St.-Augustinus-Krankenhaus.

Düren-Lendersdorf. In der Kaplle des St.Augustinus-Krankenhauses Lendersdorf, Renkerstraße, findet am Freitag um 17.30 Uhr der Einführungsgottesdienst der neuen Krankenhausseelsorger statt. Pfarrer Günter Gerkowski übernimmt die priesterlichen Dienste für die Patienten, Gäste und Mitarbeiter im St. Augustinus Krankenhaus und im stationären Hospiz.

Er wird unterstützt von Diakon Martin Schlicht, der ebenso in der Krankenhausseelsorge tätig sein wird und als erster Ansprechpartner in seelsorglichen Belangen über einen Rufdienst jederzeit zu erreichen ist. Schlicht vermittelt die priesterlichen Dienste und bahnt den Empfang der Sakramente, im Besonderen der Krankensalbung und Beichte, für die Patienten oder Gäste an.

Beide Seelsorger stehen jederzeit auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Krankenhauses zur Verfügung.

Pfarrer Günter Gerkowski, 46 Jahre, ist auch Krankenhausseelsorger im Städtischen Krankenhaus Düren und Subsidiar in der Gemeinschaft der Gemeinden Heimbach-Nideggen. Diakon Martin Schlicht, 49 Jahre, ist Pflegedienstleiter im stationären Hospiz am St. Augustinus Krankenhaus und gleichzeitig tätig als Diakon mit Zivilberuf in der Pfarre St. Lukas Düren. Mit der Einführung der neuen Krankenhausseelsorge erweitert sich das Spektrum gottesdienstlicher Angebote im St. Augustinus Krankenhaus.

Mit den neuen Seelsorgern wird eine geistliche und seelsorgliche Begleitung im Krankenhaus über 24 Stunden an allen Tagen gewährleistet.

Ab Freitag finden jeweils freitags um 17.30 Uhr regelmäßig Eucharistiefeiern statt. Anschließend besteht für Patienten die Möglichkeit, die Kommunion zu empfangen. Sonntags um 17 Uhr findet regelmäßig ein Wortgottesdienst als Vesper mit anschließender Möglichkeit zur stillen Anbetung des heiligsten Sakraments statt. Um 18 Uhr gibt es den sakramentalen Segen.

Montags um 7.30 Uhr findet eine Morgenandacht statt. Mittwochs besteht die Möglichkeit, an einem Mittagsgebet (Sext) um 13.45 Uhr teilzunehmen. Freitags endet die Woche mit dem Nachtgebet der katholischen Kirche (Komplet) um 20.15 Uhr.

Alle Gottesdienste finden in der Krankenhauskapelle statt und sind über Fernsehgeräte in den Patienten- und Gästezimmern zu empfangen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert