Horst Janson liest in der alten Merzenicher Kirche

Von: Dietmar Engels
Letzte Aktualisierung:
Anke Otten und Bernd Ohlemeyer
Anke Otten und Bernd Ohlemeyer vom Verein „Merzenich Event” und Ralf Spölgen (RWE) freuen sich auf die Leusng mit Horst Janson am 7. September in der Alten Kirche. Foto: Dietmar Engels

Merzenich. Dem Verein „Merzenich Event” ist es gelungen, einer der bekanntesten deutschen Schauspieler für eine Lesung in der Alten Kirche zu gewinnen: Horst Janson, der als „Der Bastian” berühmt wurde und in vielen deutschen und internationalen Fernseh- und Filmproduktionen mitgewirkt hat.

Er trägt am Freitag, 7. September, ab 20 Uhr „Heiteres und Besinnliches” von Wilhelm Busch, Joachim Ringelnatz, Christian Morgenstern und Erich Kästner vor.

Bernd Ohlemeyer, der Vorsitzende von „Merzenich Event” und seine Stellvertreterin Anke Otten zeigten sich am Montag sehr glücklich, dem Publikum mit der neunten Lesung „etwas ganz Besonderes” bieten zu können.

Horst Janson strahlt trotz seines fortgeschrittenen Alters (76 Jahre) immer noch etwas Jugendliches und Lässiges aus. Seine Fans schätzen sein spitzbübisches Lächeln und seine angenehme Stimme. Er hat unter anderem in den „Immenhof”-Filmen, in der Fernsehserie „Salto Mortale” und auch in Hollywood-Streifen wie „Steiner - das Eiserne Kreuz” gespielt. Auch ist er als „Old Shatterhand” und „Old Firehand” bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg aufgetreten.

Anfang der 80-er Jahre begeisterte er eine ganz Kindergeneration als „Horst” in der „Sesamstraße” - meistens an der Seite von Lilo Pulver. In den Jahren 2004 und 2005 spielte er in der ARD-Fernsehreihe einen Kapitän. 2008 war er in der ZDF-Telenovela „Wege zum Glück” und 2009 in der ARD-Serie „Wege zum Glück” zu sehen. Letztes Jahr spielte er in der TV-Produktion „Schlaflos” und dieses Jahr in der Episode „Ohne Moos nix los” in der Reihe „Der letze Bulle”.

Obwohl auch diesmal ein Star nach Merzenich kommt, bleibt der Eintrittspreis bei den gewohnten 7,50 Euro. Das ist nur möglich, weil der Energieversorger RWE auch die neunte Veranstaltung dieser Art finanziell unterstützt. Dafür bedankten sich Bernd Ohlemeyer und Anke Otten herzlich bei Ralf Spölgen, dem stellvertretenden Leiter des RWE-Regionalzentrums Westliches Rheinland.

Musikalisch begleitet wird Horst Janson bei seiner Lesung durch die Band „Strings Are Changing”, die vor drei Jahren auch bei der Lesung von Hardy Krüger mit von der Partie war.

Eintrittskarten gibt es am Samstag, 25. August, ab 9.30 Uhr im Geschäft „Wohnart Anke Otten” in Merzenich, Lindenstraße 1a. Es werden höchstens zwei Karten pro Person ausgegeben. Eine telefonische Vorbestellung ist nicht möglich. Einlass zu der Veranstaltung am 7. September ist ab 19 Uhr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert