Düren - Holzbendenpark: Neue Brücke wird in den Ferien gebaut

Holzbendenpark: Neue Brücke wird in den Ferien gebaut

Von: oha
Letzte Aktualisierung:
Der Weg über die Brücke in d
Der Weg über die Brücke in den Holzbendenpark ist seit Monaten gesperrt. Foto: Ottmar Hansen

Düren. Wer von der Innenstadt durch den Holzbendenpark Richtung Kreis-Arena gehen will, muss derzeit einen riesigen Umweg in Kauf nehmen.

Die marode Brücke über den Mühlenteich am Parkeingang von der Leopoldstraße aus wurde bereits vor drei Monaten aus Sicherheitsgründen abgerissen. Auf die Reparatur warten Fußgänger und Radfahrer seither vergebens.

Die „DN” hatten ihre Leser aufgerufen, auf Missstände in der Stadt aufmerksam zu machen, und da musste Inge Preisinger nicht lange überlegen: „Hier geht es um einen Hauptverkehrsweg für Fußgänger und Radfahrer, die aus dem Umfeld der Rütger-von-Scheven-Straße in die Stadt wollen.” Ähnlich äußerte sich am Donnerstag Morgen Brigitte Thominski: „Die Brücke sollte vor der Annakirmes repariert sein. Passiert ist nichts. Darüber bin ich richtig sauer!”

Sie nutze den Weg durch den Park regelmäßig, wenn sie zum Arzt in die Stadt müsse. Der große Umweg von mehr als einem Kilometer wegen der fehlenden Brücke sei nicht zu bewältigen, so die Seniorin. „Das ist viel zu anstrengend.” Aber auch junge Leute leiden unter dem Zwangs-Umweg.

Die Schüler des Stiftischen Gymnasiums nutzten den kürzesten Weg durch den Park bislang, um zum Unterricht auf dem Sportplatz an der Arena zu kommen, bestätigte Schulleiter Jürgen Pfaff am Donnerstag. Da geht jetzt schon ein Teil des Unterrichts für den Anmarsch drauf. Wie Helmut Göddertz am Donnerstag auf Anfrage für die Stadtverwaltung mitteilte, soll die neue Brücke in den Herbstferien gebaut werden.

Grund für die Verzögerung sei, dass das Projekt zwei Mal ausgeschrieben werden musste. Die Brücke soll nun mit einer Stahlkonstruktion unter den Holzbalken und stabilem Geländer gefertigt werden. Kosten: rund 25.000 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert