Heinz Rudolf Kunze und Purple Schulz bei den Burgfestspielen

Letzte Aktualisierung:
burg_kunze_schulz_bu
Rudolf Kunze und Purple Schulz (Mitte, von rechts) mit Wolfgang Stute (rechts) und Josef Piek.

Nideggen. Musik ist kein Beruf sondern eine Leidenschaft. Das wird deutlich, wenn man Heinz Rudolf Kunze und Purple Schulz zusammen erlebt. Im Rahmen der Burgfestspiele in Nideggen treten die beiden am Donnerstag, 27. August, um 20 Uhr auf der „Bühne unter Sternen” auf.

Gemeinsam mit Wolfgang Stute (Gitarrist und Percussion) und Josef Piek (Gesang und Gitarre) präsentierten sie ihre alten und neuen Hits.

Vor einiger Zeit überlegte sich Purple Schulz ein Projekt, bei dem er mit verschiedenen Musikern quasi ungeprobt „Gemeinsame Sache” macht. Und so entstand die musikalische Runde. Auch Heinz Rudolf Kunze gefiel diese Idee. Das sehr vielseitige Repertoire reicht von gefühlvollen Balladen bis hin zu witzigen Parodien.

So bringt Purple Schulz in „Und ich wollte noch Aufschnitt nehmen” die Zuschauer mit seiner Interpretation des Songs „Und ich wollte noch Abschied nehmen” von Xavier Naidoo zum Lachen. Er besingt darin einen Mann, der statt seiner Lieblingsmetzgerei nur noch einen Bioladen vorfand und nun verzweifelt nach Wurst sucht.

„Mabel” und „Kleine Seen”

Der Abend führt die Besucher durch die langjährige Schaffensperiode mit ihren zahlreichen Facetten, die auch durch die gesellschaftspolitischen Ereignisse der vergangenen Jahre geprägt waren. Durch spontane Einlagen und Improvisationen auf den Instrumenten beweisen die Künstler ihre Genialität und ihr Gefühl für die Stimmung der Fans.

„Marlowe, Ich fleh´ Sie an, finden Sie Mabel”, ist eines der bekanntesten Stücke von Heinz Rudolf Kunze, „Kleine Seen” der größte Hit von Purple Schulz.

Eintrittskarten für das Konzert am 27. August gibt es in allen Geschäftsstellen Ihrer Tageszeitung, in Düren bei der Firma Hamel, Markt 17. Ein Stehplatzticket kostet 21,30 Euro, Sitzplatzkarten gibt es zu 26,30 und 32,40 Euro (jeweils inklusive Vorverkaufsgebühren).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert