Vettweiß - Heftige Windböe: Wagen gerät in den Gegenverkehr

Heftige Windböe: Wagen gerät in den Gegenverkehr

Letzte Aktualisierung:

Vettweiß. Eine heftige Windböe hat am Donnerstagnachmittag laut Polizei den Wagen einer Frau aus Vettweiß erfasst und in den Gegenverkehr gedrückt.

Die 29-jährige Autofahrerin wurde leicht verletzt, der 47 Jahre alte Fahrer des entgegen kommenden Wagens aus Kreuzau musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Sein Beifahrer war unverletzt geblieben.

Der Unfall ereignete sich gegen 14.20 Uhr auf der Kreisstraße 28, der Wagen der 29-Jährigen aus Hürth war bei starkem Regen von der Windböe erfasst worden, nachdem die Frau an einem entgegenkommenden Lastwagen vorbei gefahren war. Dadurch kam es zur Frontalkollision mit dem Wagen des Kreuzauers, dessen Auto sich anschließend um die eigene Achse drehte und in entgegen gesetzter Richtung stehen blieb.

Den Schaden an den beiden Fahrzeugen, die abgeschleppt werden mussten, wird von der Polizei auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Bemerkenswert war aus polizeilicher Sicht auch wieder einmal das Engagement der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr. Die Feuerwehrleute hatten bereits vor Eintreffen der Polizei, in Sturm und Regen, erste Sicherungsmaßnahmen an der Unfallstelle durchgeführt und später auch die Fahrbahn von den Unfallspuren gesäubert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert