Radarfallen Blitzen Freisteller

Hauptschule Hürtgenwald: 4200 Euro für Bolivien-Brücke e.V.

Letzte Aktualisierung:
5039039.jpg
Ursula Kersting als Vertreterin des Vereins Bolivien-Brücke

Hürtgenwald. Eine Rekordspende von 4200 Euro konnten die Schüler- und Klassensprecher der Hauptschule Hürtgenwald in diesem Jahr im Rahmen einer Feierstunde an Ursula Kersting als Vertreterin des Vereins Bolivien-Brücke e.V. übergeben.

Das Geld wurde traditionell von den Schülern buchstäblich im Schweiße ihres Angesichts am Nikolaustag durch einen zweistündigen Marsch um das Schulgelände „erwalkt“ oder durch Runden in der Sporthalle „erlaufen“.

Einzelne durchtrainierte Schüler schafften dabei Rekordstrecken von bis zu 15 Kilometern, die natürlich von ihren Sponsoren entsprechend belohnt wurden. Besonders hervorzuheben sind in diesem Jahr zwei Schüler der Klasse 8, Heinz Klapproth und Max Schumacher, die gemeinsam 970 Euro Spenden einsammeln konnten.

Mit dem Geld wird in diesem Jahr erstmals ein Projekt in El Alto, einer Millionenstadt in der Nähe von La Paz unterstützt. Über 50 Prozent der Einwohner sind Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren. Vielfach herrscht in den kinderreichen Familien große Armut und so wurde mit „Kürmi“ eine Begegnungsstätte eingerichtet, die Kindern aus sozial schwachen Schichten ein Mittagessen und umfangreiche Betreuung nach der Schule bietet. Wie Ursula Kersting den interessierten Schülern mitteilte, lernen viele Kinder hier zum ersten Mal gemeinsam ihre Freizeit zu gestalten, zum Beispiel zu basteln oder Musik zu machen, Dinge, die für Kinder in Deutschland nahezu selbstverständlich sind.

Aber auch hier wird wie in vielen anderen Bereichen das Geld zunehmend knapper und so war Kersting sichtlich gerührt, als sie erfuhr, dass die Hauptschule Kleinhau trotz sinkender Schülerzahlen dennoch den Spendenertrag gegenüber dem Vorjahr um 400 Euro steigern konnte. „Das hätte ich nie erwartet. Die Kinder von El Alto werden es euch danken!“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert