Gymnasiums am Wirteltor: Schüler speisen jetzt prima „Unter Stelzen”

Letzte Aktualisierung:
mensa_gawbu
Zu einer spontanen Einweihungsfeier trafen sich Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer zur Einweihungsfeier der neuen Mensa „Unter den Stelzen” des Gymnasiums am Wirteltor.

Düren. „Es ist geschafft.” Sichtlich erleichtert freut sich Wilhelm Gödde, Schulleiter des Gymnasiums am Wirteltor (GaW) darüber, dass er mit Eltern, Schülerinnen und Schülern im Beisein von Bürgermeister Paul Larue knapp vor Beginn der Sommerferien die neue Schulmensa einweihen konnte, mit deren Planung vor zwei Jahren begonnen wurde. Damals hatte man die geniale Idee, unter dem Stelzenbau im Zentrum des Schulgeländes eine Mensa einzurichten.

Die ist jetzt zum größten Teil fertig und präsentiert sich hell und freundlich mit Mobiliar, das die Helligkeit des Raumes unterstreicht.

„So ganz fertig sind wir noch nicht”, sagt Schulleiter Wilhelm Gödde bei der spontan veranstalteten Einweihungsfeier. Baubedarf besteht noch bei der Außenhaut und der Installation der Lüftungsanlage.

„Aber zum ersten Mal haben hier heute 100 Kinder gegessen.” Dass die Kinder die Mensa und die Übermittagsbetreuung gut annehmen, ist die vordringliche Sorge des Schulleiters, und es wird viel dafür getan. Die Schülerinnen und Schüler helfen bei der künstlerischen Gestaltung des Eingangsbereiches mit.

Bei einem Ideenwettbewerb zur Namensgebung gewann ein Deutsch-Leistungskurs mit dem Vorschlag „Unter den Stelzen”. Das AG-Programm im neuen Raum für die Schülerinnen und Schüler wird ausgeweitet mit Musik-AGs und einem in der Mensa ausgestrahlten Radioprogramm, speziell für die Mensanutzer.

Dort gibt es auch genügend Anschlüsse für Laptops, und Schülersprecher Marc Buchna ist sich sicher: „Das erhöht die Bindung der Schülerinnen und Schüler an das GaW.”

„Schule hat sich sehr gewandelt”, meinte Bürgermeister Paul Larue. Die Stadt müsse dem Rechnung tragen und nach und nach die Voraussetzungen schaffen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert