Düren - Gürzenich-Wald nur mit Remis

Gürzenich-Wald nur mit Remis

Letzte Aktualisierung:
sport-tennis_bu
Auch die Europameister Karsten Braasch (rechts) und Jan Stremmel (Zweiter von rechts) konnten den Sieg nicht erzwingen.

Düren. Nach drei Spielen in der Winterhallen-Runde der Tennis - Oberliga, die jeweils mit 4:2 gewonnen wurden, musste sich das Herren 40-Team der TG Gürzenich-Wald gegen den TC Grün-Gold Bensberg mit einem Remis begnügen.

In der Tennishalle von Rot-Weiß Düren sprach zunächst alles für einen weiteren Erfolg der Gürzenicher, denn die Bensberger hatten mit zwei Unentschieden und einer Niederlage bisher eine eher durchwachsene Winterhallenrunde hingelegt.

Die Einzel begannen dann auch recht verheißungsvoll, obwohl Johny Goudenbour und Joachim Weber verletzungsbedingt kurzfristig absagen mussten und Karsten Braasch mit einer starken Grippe angereist war. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte er dennoch mit seinem druckvollen und intelligenten Spiel seinen Gegner in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:1 besiegen.

Auch Jan Stremmel machte mit seinem Gegner mit 6:2 und 6:2 kurzen Prozess, wobei er einmal mehr von seinem unnachahmlichen Aufschlagspiel profitierte. Da hatte der Dürener Frank Nepomuck wesentlich mehr Arbeit. Er benötigte schon drei unglaublich spannende Sätze, um sein Gegenüber mit 4:6, 7:5 und 7:6 nieder zu ringen.

Der für die Verletzten eingesprungene Georg Herzog hatte im vierten Einzel trotz tapferer Gegenwehr allerdings keine Chance und verlor seine Partie mit 3:6 und 0:6. Unter Berücksichtigung seines Alters von 65 Jahren dennoch eine beachtliche Leistung.

So stand es nach den Einzeln 3:1 für die Gürzenicher, und es bestand die berechtigte Hoffnung auf den Gesamtsieg. Doch dann konnte Karsten Braasch, deutlich von der Grippe geschwächt, nicht mehr zum Doppel antreten. Georg Herzog und sein Sohn Guido verloren erwartungsgemäß in zwei Sätzen mit jeweils 0:6. Im zweiten Doppel sahen Jan Stremmel und Frank Nepomuck schon wie die sicheren Sieger aus. Nach im Tie - Break mit 7:6 verlorenem ersten Satz gewannen sie den zweiten Satz mit 6:1. Der im Champions - Tie-Break ausgespielte dritte Satz musste also die Entscheidung bringen.

Und hier führten die Gürzenicher bereits mit 7:1. Den Sieg vor Augen ging plötzlich alles schief, die Gegner holten Punkt für Punkt auf, glichen aus und beendeten den Tie-Break schließlich überglücklich mit 10:7. So endete die Partie mit 3:3, was für den TC Grün-Gold Bensberg einen unerwarteten Erfolg darstellt und für die TG Gürzenich-Wald sicherlich zu verschmerzen ist, bleiben sie doch weiterhin Tabellenführer in der Oberliga.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert