Grüne fordern erneut Park in der Schützenstraße

Von: de
Letzte Aktualisierung:
Verena Schloemer (links) und C
Verena Schloemer (links) und Carmen Heller-Macherey vor Ort mit dem Entwurf des Dürener Architekten Robert Schumacher für die Umgestaltung des Parkplatzes in der Schützenstraße. Foto: Dietmar Engels

Düren. Die Dürener Grünen haben am Freitag ihre Forderung erneuert, aus dem städtischen Parkplatz in der Schützenstraße eine „grüne Oase” zu machen.

Die Stadtverordneten Verena Schloemer und Carmen Heller-Macherey sind der Ansicht, mit dem Projekt hätte die Stadt Düren gute Chancen beim Wettbewerb „Lebenswerte Stadt” der Deutschen Umwelthilfe.

Bereits seit fünf Jahren machen sich die Grünen stark für eine Grünanlage zwischen den alten Bäumen, unter denen jetzt noch insgesamt 53 Autos geparkt werden können. Ein Entwurf des Dürener Architekten Robert Schumacher zeigt, wie das Gelände nach der Umgestaltung aussehen könnte: Rasenfläche, gemütliche Sitzmöglichkeiten, Spielgeräte und anderes mehr.

Die Grünen halten den Parkplatz für verzichtbar, weil vor kurzem ein weiteres Parkhaus in unmittelbarer Nähe (an der Hauptpost) eröffnet wurde. Schloemer bezifferte die Zahl der Stellplätze entlang der Schützenstraße und der sie fortsetzenden Hohenzollernstraße auf „fast 900”. Das sei „mehr als genug”.

Die Ausfälle an Parkgebühren würden vermutlich durch die bessere Auslastung anderer städtischer Parkplätze in der weiteren Umgebung kompensiert, meinen die Grünen. Verena Schloemer schätzt, dass die Umgestaltung des bisher als Parkplatz genutzten Bereiches „etwa 200 000 Euro” kosten würde.

Der finanzielle Anreiz beim besagten Wettbewerb ist eher gering: Der „Sieger” bekommt 15.000 Euro, die fünf Nächstplatzierten erhalten je 3000 Euro. Am 2. Juli ist schon Einsendeschluss...
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert