Radarfallen Blitzen Freisteller

Großer Showabend und Fachtagung zum Jubiläum

Letzte Aktualisierung:

Düren. „Sozial voran gehen - jeder Tag ist ein Geschenk!”. Unter diesem Motto und unter der Schirmherrschaft von Gesundheitsministerin Ulla Schmidt und Bürgermeister Paul Larue veranstaltet die Selbsthilfegruppe Crohn-Colitis Ulcerosa anlässlich des 25-jährigen Bestehen, am Freitag, 3. April, um 20 Uhr im Haus der Stadt Düren einen Benefizabend für die gute Sache.

Bekannte Showgrößen aus Funk und Fernsehen gestalten das Programm. So tritt der Bauchredner Klaus Ruprecht mit „Willi”, dem „frechsten” Affen Deutschlands auf.

Ebenfalls bekannt aus Region und aus vielen Fernsehsendungen ist der Kabarettist Jürgen B. Hausmann, der dem Volk auf´s Maul schaut, getreu dem Motto: Hausmann spielt das Leben, wie das Leben so spielt.

Nicht nur das Radio machte sie bekannt, die 18 internationalen Musiker der Spitzenklasse unter der Leitung von Ralf Conzen vom RWE Power Orchester.

Das Repertoire umfasst verschiedene musikalische Stilrichtungen, von der Klassik, Unterhaltungsmusik, Schlager, Jazz, Swing, Latin, Blues, Rock, Pop. Bekannte Melodien und Ohrwürmer perfekt arrangiert und in Zusammenarbeit mit bekannten Arrangeuren perfektioniert.

Eintrittskarten zum Preis von 12 Euro (ermäßigt 6 Euro) gibt es an den Theaterkassen im Bürgerbüro am Marktplatz, 02421/252004 und im Haus der Stadt, 02421/251317) und im allkauf Foto in Eschweiler sind Karten zum Preis von 12 Euro zu bekommen.

Der Erlös der Veranstaltung ist für soziale Einrichtungen im Kreis Düren bestimmt. Weitere Informationen bekommt man unter der Internetadresse http://www.crohn-colitis-dueren.de oder unter 02465/3535.

Hochkarätige Experten

Bei freiem Eintritt findet unter dem Titel: „Wenn´s DARMatisch wird!” am Sonntag, 4. April, um 10 Uhr eine zertifizierte Informationsveranstaltung im Haus der Stadt Düren statt.

Unter der wissenschaftlichen Leitung vom Chefarzt der Medizinischen Klinik II am Krankenhaus Düren, Wolfgang Barényi und dem Leiter der Selbsthilfegruppe Bernd Pfennings wurde für Betroffene und Nichtbetroffene sowie Ärzte ein umfangreiches und interessantes Programm zusammengestellt.

Folgenden Referenten sprechen zu ihrem Fachgebiet: Bundesministerin für Gesundheit Ulla Schmidt, Professor Dr. med. Wolfgang Kruis, Köln (Internist, Gastroenterologe), Professor Dr. med. Karl-Heinz Vestweber, Leverkusen (Abdominalchirurg), Professor Dr. med. Norbert Wagner, UK Aachen (Kinder- und Jugendmediziner), Professor Dr. med. Stephan C. Bischoff, Stuttgart (Ernährungsmediziner).

In der dann abschließenden Podiumsdiskussion stellen sich die Referenten den Fragen des Publikums.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert