Radarfallen Blitzen Freisteller

Gemeinde Kreuzau dankt für langjährige ehrenamtliche Arbeit

Von: han
Letzte Aktualisierung:
8652779.jpg
Zum Teil schon Jahrzehnte sind diese Kommunalpolitiker für das Wohl der Gemeinde Kreuzau und ihrer Büger tätig. Foto: Hannes Schmitz

Kreuzau. Alle Hände voll zu tun hatte jetzt Kreuzaus Bürgermeister Ingo Eßer auf einer Sondersitzung des Rates im Bürgerhaus, galt es doch 36 Rats- und Ausschussmitglieder zu ehren, die sich um die kommunale Politik verdient gemacht haben.

„Viele Jahre lang, teilweise Jahrzehnte lang, waren Sie hier im Rat oder in Ausschüssen der Gemeinde Kreuzau mit Leidenschaft und mit Augenmaß zum Wohl unserer Gemeinde wie ihrer Bürgerinnen und Bürger tätig,“ würdigte der Ratsvorsitzende die Leistungen.

Ohne das Ehrenamt gäbe es keine Dorfgemeinschaften und keine dem Bürgerwillen entsprechende Entwicklung der Ortschaften und der Gemeinde, führte der Bürgermeister aus und nannte das politische Ehrenamt „Triebfeder und Kontrolleur, das natürliche Bindeglied zwischen dem Bürger und der Verwaltung.“ Dies gelte natürlich nicht nur für das politische Engagement, sondern auch für jedes aktive Tun in den Vereinen, Vereinigungen und Interessengemeinschaften.

Nach den gemeindlichen Ehrungsrichtlinien wird die Ehrenbezeichnung „Ehrenratsmitglied“ für zehnjährige Ratstätigkeit und für 20-jährige Ratstätigkeit die Bezeichnung „Verdienter Bürger“ verliehen. Als Ehrengaben sind Ehrenmedaillen vorgesehen. Nach zehn Jahren gibt es die bronzene, für weitere zehn Jahre die silberne. Die Verleihung der goldenen Ehrenmedaille erfolgt nach 25-jähriger Zugehörigkeit zum Rat oder gleichlanger Ortsvorstehertätigkeit oder 30-jähriger Tätigkeit als sachkundiger Bürger.

Als höchste Ehrengabe wird der Ehrenring der Gemeinde nach 35-jähriger Ratszugehörigkeit oder entsprechender Ortsvorstehertätigkeit verliehen. Der CDU-Landtagsabgeordnete Rolf Seel, „ein politisches Urgestein in der Gemeinde“ erhielt den Ehrenring, der langjährige ehrenamtliche Landrat und kurzzeitige SPD-MdL Manfred Lucas die goldene Ehrennadel. Besonders geehrt wurden Helga Meier und Elisabeth Pütz, die als stellvertretende Bürgermeisterinnen die Gemeinde vertraten und repräsentierten.

Die Geehrten im Überblick

Die bronzene Ehrenmedaille erhielten Wolfgang Burmester, Dr. Harald Süreth und Thea Schroif, silberne Ehremedaillen gingen an Helga Meier, Elisabeth Pütz, Josef Schnitzler und Josef Schröder.

15 seit langer Zeit aktive Ratsmitglieder geehrt. Bronzene Ehrenmedaillen erhielten Elfriede Ackers, Egbert Braks, Axel Iven, Johannes Kaptain, Manfred Kilian, Professor Erik Meurer, Michael Tesch, Heinrich Winter, Hermann-Josef Schmitz, Manfred Stoffels, Heinrich Winter, Michael Tesch, Bert Bühl, Helmut Poensgen und Stephan Servatius sowie die sachkundigen Bürger Heinz Albert Ackers, Rudi Dohmen, Dr. Ralf Nolten, Dieter Olschewski, Hubert Schiefer, Ruth Schiefer und Mariano Graf von Spee. Mit der silbernen Ehrenmedaille wurden Paul Böcking, Ingo Eßer und Jürgen Kammer bedacht, goldene Ehrenmedaillen gingen an Adolf Breuer, und Rolf Heidbüchel.

Schließlich erhielten die langjährig aktiven Ortsvorsteher von Leversbach und Drove, Johannes Büngeler, Horst Hechemer die silberne Ehrenmedaille.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert