Geldkassette aufgebrochen und Schmuck entwendet

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren. Eine 83 Jahre alte Frau aus Düren ist am Donnerstagmittag Opfer eines Trickdiebstahls geworden.

Die Fahndung der Polizei nach den Diebinnen blieb bisher erfolglos. Unter dem Vorwand, Postbeamtin zu sein und einen Zettel zu benötigen, um einer Nachbarin die Nachricht zu hinterlassen, dass ein Paket auf der Poststelle hinterlegt sei, verschaffte sich eine Unbekannte gegen 11.15 Uhr Zutritt in die Wohnräume der Dürenerin in der Nörvenicher Straße.

Zunächst unbemerkt hatte dann eine weitere Täterin die Wohnung betreten und die Seniorin in ein Gespräch verwickelt. Als die 83-Jährige plötzlich eine dritte weibliche Person bemerkte und die Fremden daraufhin ansprach, verließen diese die Wohnung in unbekannte Richtung.

Die Dame musste dann feststellen, dass eine Geldkassette aufgebrochen und Schmuck aus einer Schmuckschatulle sowie Bargeld aus der Geldbörse entwendet worden waren.

Eine der Tatverdächtigen ist etwa 160 bis 165 cm groß und etwa 25 bis 30 Jahre alt. Sie hat schwarzes Haar und trug zur Tatzeit dunkle Kleidung.

Sachdienliche Hinweise über verdächtige Personen werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 02421/949-2425 erbeten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert