„Gelbe Gefahr” mit vollem Einsatz am Volleyball-Netz

Letzte Aktualisierung:
Beachvolleyball
Auch am Freitag war der Rathausvorplatz in Düren fest in der Hand der Beach-Volleyballer. Foto: Hansen

Düren. Auch am Freitag war der Rathausvorplatz in Düren fest in der Hand der Beach-Volleyballer. Freizeitmannschaften mit Namen wie „Wilde Horde”, „Flying Dolls” oder „Gelbe Gefahr” traten im DKB Rurbeach-Cup gegeneinander an. Am Tag zuvor hatten Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1993 und jünger an gleicher Stelle um Pokale gekämpft.

Bei den Mädchen siegten Linda Sistemich/Helena Schmidt (Gymn. Kreuzau), Annika Blaeser/Nadja Michalsky (Wirteltor-Gymn. ), Sophia Völzer/Esther Peterhoff (Wirteltor-Gymn./DTV), Mona Herpertz/Leonie Schevardo (Burgau-Gymn./Stift. Gymn.), Kira Koerfer/Tabea Krämer (Gymn. Kreuzau), Nadine Mathey/Sarah Hickmann (DTV/Burgau Gymn.), Charlotte Flaßhove/Jana Müller (Stift. Gymn.), Saskia Wächter/Vanessa Lovino (Stift. Gymn.). Bei den Jungs holten Marco Barthel und David Kribbeler (DTV/RSV A.-Kirspenich) den ersten Platz vor Leon Kribbeler/Nico Kurth (RSV A.-Kirspenich), Thomas Klee/Daniel Bermes (DTV/ A.-Kirspenich), Nico Liebeck/Christoph Ruppach (Gymn. Kreuzau), Tobias Kesternich/Michael Nievelstein (Gymn. Kreuzau), Julian Paul Reul/Lars Coenen (Wirtelt.-Gymn.) und Christian Langenohl/Holger Franken (Wirtelt.-Gymn. ).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert