GAW-Handballer kämpfen um den Titel auf Landesebene

Letzte Aktualisierung:

Düren. Handball hat eine große Tradition am Gymnasium am Wirteltor. Schon unter dem unvergessenen Dieter Juris dominierten Schulmannschaften des größten Dürener Gymnasiums die Schulhandballszene im Kreis Düren und darüber hinaus.

Seit 1997 betreut Wolfgang Mohren federführend die Schulhandballer aller Altersklassen im Bereich der weiblichen und männlichen Jugend. Zahllose Kreis- und Bezirksmeisterschaften wurden in dieser Zeit gesammelt. In der Endrunde der besten vier Schulmannschaften des Regierungsbezirks Köln zählen die GaW„ler seit Jahren zur Stammbesetzung. Mehrfach scheiterte man hier nur ganz knapp an der Qualifikation zur NRW-Meisterschaft.

In diesem Jahr gelang den Jungen der Wettkampfklasse III endlich der große Wurf. Mit einem deutlichen Sieg gegen das Team des Stiftischen Gymnasiums Düren hatte man die Kreismeisterschaft errungen. Gegen die Kreismeister aus Euskirchen und dem Erftkreis setzte man sich in der Bezirksmeisterschaft durch und in Gummersbach konnte man die Meisterschaft des Regierungsbezirks Köln gewinnen.

Jetzt spielt die Mannschaft des Gymnasiums am Wirteltor, die sich aus Spielern der drei Oberligisten Birkesdorfer TV, HSG Düren-Gürzenich und Schwarz Rot Aachen zusammensetzt, in Bünde/Westfalen um die NRW-Meisterschaft. Die Gegner kommen aus Minden, Emsdetten, Senden, Kreuztal und Krefeld.

Bundesfinale in Berlin

Der Sieger qualifiziert sich für das in der ersten Maiwoche in Berlin stattfindende Bundesfinale.

Folgende Spieler vertreten in Bünde die Farben des GAW: Tobias Höschen, Micha Schlossbauer, Tobias Stern, Leonard Bachler, Alexander Senden, Marc Müller, Tobias Botz, Peter Schmitz, Michael Harms, Simon Brandt und Philipp Stern. Betreuer ist Wolfgang Mohren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert